Fahrraddiebstahl: Wien unter Top drei in Europa

  • Wien, ein gefährliches Pflaster für Fahrräder.
    foto: apa/martin hirsch

    Wien, ein gefährliches Pflaster für Fahrräder.

Wien - In Berlin, Hamburg und Wien werden die meisten Fahrräder gestohlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Verbraucherportals www.geld.de, das Kriminalstatistiken von 60 Polizeidirektionen großer Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verglichen hat. Die Aufklärungsquoten variieren stark: Zwischen 36 Prozent in Magdeburg oder 32,6 Prozent in Wuppertal und lediglich drei Prozent in Wien. (APA, red/DER STANDARD-Printausgabe, 12.10.2010)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 186
1 2 3 4 5
3 radln

in den letzten 5 jahren wurden mir gestohlen lol

manchmal hilft ein schloss.
ich z.b. fahre seit 20 jahren in unterschiedlichen grossstaedten rad und noch nie wurde mir eins gestohlen.

"Unerwartet sei die Tatsache, dass es nicht die grossen Städte wie Hamburg, Berlin, Wien oder München seien, in denen pro 100 000 Einwohner die meisten Velos gestohlen werden, so wird in der Studie betont."

http://www.nzz.ch/nachricht... 61119.html

(bern und basel warens)

Danke für den Link

Frechheit, wie der Standard hier bewusst mit Halbwahrheiten arbeitet wohl mur um eine knackige Schlagzeile zu haben. Kronen Zeitung lässt grüßen...

in der nzz hatte dieselbe studie das gegenteilige ergebnis -

dort waren basel und zuerich die schlimmsten, wien, berlin und muenchen schnitten dagegen sehr gut ab.
ach ja: was die diebstaehle pro 100.000 einwohner betrifft.
dass in groesseren staedten in absoluten zahlen mehr raeder gestohlen werden liegt wohl auf der hand, und dass die aufklaerung in einer kleinstadt leichter ist, wohl auch.

offenbar gibt es ein interesse daran, die eigene stadt schlecht aussehen zu lassen.

schwachsinn

in europa sind immer noch die holländische städte führend, da wird dir das radl drei mal am tag gfladert.

ich verstehe sowieso nicht

warum fahrräder als "allgemeingut" betrachtet werden. ich finde das ziemlich traurig.

Polizeikommentar in Amsterdam

zurueckklauen! (terugjatten)

im übrigen: seit wann sind Österreich, Deutschland und die Schweiz "ganz Europa"?

Offensichtlich ist der second hand Markt das Problem.

Wenn die Wiener Radfahrer nicht so gerne günstige "Gebaucht"räder kaufen würden, so gäbe es das Problem nicht.

Darum: Zulassungspflicht Versicherungspflicht und Kennzeichenpflicht für Fahrräder. Zusammen mit einer Radfahrprüfung!

Damit wären einerseits die übelsten Disziplinlosigkeiten der Radfahrer einzudämmen, andererseits auch die Diebstähle, denn zu ein Rad gehört dann auch ein Typenschein ohne den es keine Anmeldung und kein Kennzeichen gibt.

Auch über eine Steuer für Radfahrer ist nachzudenken - Mobilität muß etwas wert sein!

getauft muss man nicht sein ???

Ihrem Vorschlag nach zu schliessen würde das bedeuten, dass man bei Autos nur Versicherungspflicht, Fahrprüfung und Nummerntaferln einführen müsste, um Autodiebstahl und Disziplinlosigkeit in den Griff zu bekommen.

Puuh, dass da noch keiner drauf gekommen ist ...

eine radfahrprüfung ist gar nicht mal so verkehrt

die gfraster führen sich auf wiens strassen auf, da sind sogar mercedesfahrende pensionisten zivilisierte verkehrsteilnehmer

Jaja

immer diese Radfahrer.

lassens mich raten

birkenstocktragender ökofreak ?

Falsch

Nochmal raten oder Joker?

parteibuchschwenkender commie?

Wieder falsch

aber Ihre Fehlversuche sagen sehr viel über Sie aus.

klär mich bitte auf sigmund

ich kann sie aufklaeren. sie sind ein worthuelsenspuckender kleingeist. zufrieden?

jetzt wirds spannend!

noch nicht ganz, bitte um entsprechende konkretisierung, warum sie auf kleingeist und insbesondere worthülsen kommen in anbetracht auf die erste worthülse des hrn. scubaman, siehe jaja immer diese radfahrer.

ergebenst, di`luca

Unreflektierter

Bullshit

vielleicht sollten lenker von kfz dann auch diese radfahrprüfung machen, da die ja wundersamerweise disziplinlosigkeit eindämmt.

auch eine steuer für radfahrer...
ich bin radfahrer und zahle täglich steuern, für jeden scheiss, umsatz/mehrwertssteuer.

naja, dann kann man ja nova, möst,... auch abschaffen.

In der Schweiz gibt es das längst...

Posting 1 bis 25 von 186
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.