So funktioniert der Wii Vitality Sensor

11. Oktober 2010, 12:37
21 Postings

Patenteintrag gibt Aufschluss - Sensor hätte eigentlich noch 2010 erscheinen sollen

Nach der Vorstellung auf der Videospielmesse E3 im Jahr 2009 ist es um Nintendos ominösen "Vitality Sensor" für Wii wieder still geworden. Siliconera hat nun einen Patenteintrag ausgegraben, der die Funktionsweise des Sensors erläutert.

Stresslevel

Der Sensor wird demnach an einen Finger gesteckt, wodurch verschiedenste Werte wie der Puls überwacht werden können. Um zu erkennen, unter wie viel Stress der Spieler steht, wird mit Hilfe eines durch den Finger geschickten Infrarotstrahls auch noch der Blutfluss (über den Hämoglobinwert) beobachtet.

Der Eintrag gibt auch Hinweise auf ein erstes Spiel für den Sensor. Dabei müssen Spieler ihre Atmung adaptieren, um einen Spielcharakter durch eine Umgebung zu fliegen, ohne die Decke zu berühren. Das Spiel soll den Vitality Sensor dazu nutzen, den Atemzyklus zu überwachen, in dem er die Änderungen in der Pulsrate misst. 

Wann?

Ursprünglich wollte Nintendo den Sensor bereits 2010 für Wii auf den Markt bringen. Offizielle Neuigkeiten dazu gab es aber schon seit über einem Jahr nicht mehr. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Wii Vitality Sensor
    foto: nintendo

    Wii Vitality Sensor

Share if you care.