Wer kennt wen

8. Oktober 2010, 19:24
2 Postings

Kulturhauptstädte - Von Andrea Schurian

Natürlich ist da einmal die Szene, dieses fabelhafte Gruppendingsda, wo jeder dazugehören, der gehört werden will. Plus: Wichtig ist die Eventisierung der Kultur. Ohne die geht nichts mehr, vor allem keine Kulturhauptstadt.

Früher schon. Florenz 1986 beispielsweise war Florenz wie vorher und nachher. Höchstens ein paar Fähnchen wachelten über der Straße. Plakate. Gute Ausstellungen. Konzerte. Theater. Und das war's.

Viele Kulturhauptstädte später begrüßte Graz 03 auf der Homepage mit "Hasta la Vista, Europe", was einigen Homepagebesuchern echt spanisch vorkam. Die Grazer Szene war damals ein bisschen verschnupft, aber die Szene von Welt nutzte nachhaltig den Marienlift und die Murinsel, und in den Berg hinein strömte sie auch.

Wieder ein paar Jahre später gab's Linz 09 mit Zuckersäckchen, solange der Vorrat reichte. Und Kulturhauptstadt-Getränken, 09-isiert selbstverständlich. Auf der Homepage lauter "außergewöhnliche Zeichen" und "Überraschung und ein Angebot". Und: "Kennt die Donau Linz?"

Diese Frage ist von derart nachhaltig-nichtssagender Güte, dass sie in alle Ewigkeit auf alle Kulturhauptstädte anwendbar ist. Kennt die Donau Pecs? Nein. Fließt außenherum vorbei. Und: Kennt überhaupt jemand Pecs? Der Bosporus kennt aber Istanbul. Und die Ruhr Essen. Hoffentlich. (DER STANDARD, Printausgabe, 9./10.10.2010)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kennt überhaupt jemand Pecs?

Share if you care.