Google-Bombe gegen FPÖ-Chef Strache

7. Oktober 2010, 16:05
396 Postings

Wer in der Suchmaschine nach dem Begriff "Vollkoffer" sucht, landet auf seiner Homepage

FPÖ-Chef, Heinz-Christian Strache, wurde das jüngste Opfer von "Google Bombing". Wer in der Suchmaschine nach dem Begriff "Vollkoffer" sucht, landet auf seiner Homepage. Der Begriffserklärung nach meint dies nichts Nettes. Die Berliner Zeitung erklärte einst 2001: "Hat sich einer sehr dumm angestellt, dann kann er sogar ein Vollkoffer sein."

Technik einer Internet-Spaßguerilla

"Google Bombing" nennt man die Technik einer Internet-Spaßguerilla, die durch geschicktes Austricksen der Suchmechanismen mithilfe einer Vielzahl versteckter Links solche Ergebnisse erzeugt. Strache befindet sich in prominenter Gesellschaft: Wer einst "völlige Inkompetenz" suchte, landete auf der mittlerweile eingestellten Homepage des  ehemaligen Finanzministers Karl Heinz Grasser

Internationale Schlagzeilen

Die "Google Bombe" gegen Heinz-Christian Strache sorgte am Donnerstag für internationale Schlagzeilen. So berichteten auch Medien in Deutschland und der Schweiz über die Internetaktion. (red)

Der WebStandard auf Facebook

Links

Google

Google-Bombe (Begriffserklärung bei Wikipedia)

  • Google(-Bombe) verweist bei Suchbegriff "Vollkoffer" auf FP-Chef HC 
Strache

    Google(-Bombe) verweist bei Suchbegriff "Vollkoffer" auf FP-Chef HC Strache

Share if you care.