Asset Allocation Rennen im September

6. Oktober 2010, 16:48
posten

Mit einer Performance von über 55 Prozent sind Aktienfonds Thailand an führender Position - Von e-fundresearch

Mit einer Performance von +55,79 Prozent in den ersten neun Monaten sind Aktienfonds Thailand an führender Position. Alle wichtigen Assetklassen im Vergleich finden Sie im Folgenden:

Von insgesamt 248 Lipper Global Assetklassen konnten sich in den ersten neun Monaten des Jahres wieder vor allem Aktienfonds Kategorien aus Emerging Markets an die Spitze des Rankings setzen.

Thailand Aktienfonds mit Top-Performance

Mit +55,79 Prozent Performance in den ersten neun Monaten erzielte die Gruppe der Thailand Aktienfonds das beste Ergebnis aller Aktienkategorien. Philippinen Aktienfonds lagen mit +52,59 Prozent knapp dahinter, gefolgt von Mixed Asset Fonds abermals aus Thailand mit +42,52 Prozent und Aktienfonds aus Indonesien mit einem Gesamtertrag von +40,19 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 lagen die vier BRIC-Länder auf den folgenden Positionen:

Platz 9: Indien-Aktienfonds (+27,88 Prozent)
Platz 57: Russland-Aktienfonds (+15,54 Prozent)
Platz 124: Brasilien-Aktienfonds (+11,08 Prozent)
Platz 206: China-Aktienfonds (+5,40 Prozent)

Dies bedeutet für Indien und Brasilien eine deutliche Verbesserung zum letzten Ranking im August (damals war Indien auf Platz 24 und Brasilien noch auf Platz 168), denn beide konnten ihre Performance deutlich steigern (August: Indien Aktienfonds +21,51 Prozent, Brasilien Aktienfonds +8,40 Prozent). Hingegen ging es für Russland und China im Vergleich zum letzten Ranking leicht bergab. Im August lag Russland noch auf Platz 52 mit +17,27 Prozent und China mit +6,07 Prozent auf Platz 190.

Für die weiteren wichtigen Kategorien im Aktienbereich wurden folgende Ergebnisse gemessen:

Platz 40: Asien-Pazifik ex Japan (+16,95 Prozent)
Platz 54: Australasia (+15,73 Prozent)
Platz 61: Emerging Markets Global (+15,15 Prozent)
Platz 65: Nordic/Skandinavien (+14,75 Prozent)
Platz 106: Asien/Pazifik (+12,24 Prozent)
Platz 164: Nordamerika (+8,08 Prozent)
Platz 175: Global (+7,38 Prozent)
Platz 184: Japan (+6,99 Prozent)
Platz 219: Europa (+3,61 Prozent)

Die 3-Länder-Wertung der Aktienfonds aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zeigte in den ersten neun Monaten folgendes Ergebnis:

Platz 128: Schweiz (+10,87 Prozent)
Platz 203: Deutschland (+5,55 Prozent)
Platz 211: Österreich (+4,60 Prozent)

Somit konnten in den ersten neun Monaten dieses Jahres bis September 2010 lediglich die Schweizer Aktienfonds eine Platzierung in den Top 150 erreichen, allerdings verschlechterte sich das Ranking um acht Plätze. Im Gegensatz verbesserten sich österreichische und deutsche Aktienfonds deutlich im Vergleich zum Vormonat, da lag Österreich noch mit -0,54 Prozent auf Platz 236 und Deutschland mit -0,17 Prozent auf Platz 231. Dadurch schnitten sie auch leicht besser als Europa Aktienfonds (Platz 219) ab, im Vormonat war das bei Österreich Aktienfonds nicht der Fall.

Sektorenwertung: Sektor Gold & Precious Metals an der Spitze

Die Analyse der Performance der Aktiensektorfonds zeigt, dass der Sektor Gold & Precious Metals den bislang führenden Nordamerika Immobilienaktienfonds überholt hat, und mit +29,24 Prozent (August: +24,75 Prozent) auf Platz 8 aufscheint. Einen leichten Fall im Ranking mussten die Nordamerika Immobilien Aktienfonds hinnehmen, die aus den Top Ten rutschten und nun mit +24,53 Prozent (August: +27,48 Prozent) auf Platz 12 liegen. Auch die folgenden Sektoren konnten allesamt Anstiege verbuchen:

Platz 126: Aktien Sektor Real Estate Europe (+10,93 Prozent)
Platz 135: Aktien Sektor IT (+10,26 Prozent)
Platz 178: Aktien Sektor Pharma/Healthcare (+7,27 Prozent)
Platz 196: Aktien Sektor Banks&Financial (+6,09 Prozent)
Platz 198: Aktien Sektor Natural Ressources (+6,06 Prozent)

Ranking im Anleihenbereich

Im Anleihenbereich erzielten Fonds mit Schwerpunkt Emerging Markets, aber auch jene die sich global orientieren die besten Renditen, während klassische Fonds, die in Staatsanleihen investieren, weniger gute Ergebnisse erzielten.

Platz 34: Emerging Markets Global Anleihen (+17,94 Prozent)
Platz 99: Globale Anleihen (+12,61 Prozent)
Platz 123: EUR High Yield Anleihen (+11,16 Prozent)
Platz 204: EUR Corporates (+5,52 Prozent)
Platz 215: EUR Anleihen (+4,03 Prozent)
Platz 221: EUR Inflation-Linked (+3,42 Prozent)
Platz 227: Wandelanleihen Europa (+2,47 Prozent)
Platz 237: EUR Geldmarkt (+0,63 Prozent)

Die schlechtesten Assetklassen in den ersten neun Monaten 2010

Von insgesamt 248 Lipper Global Assetklassen lagen in den ersten neun Monaten des Jahres nur mehr neun im negativen Bereich, das ist im Vergleich zum Vormonat nur noch die Hälfte.

Von den wichtigen Assetklassen lagen Frankreich Aktienfonds (-0,44 Prozent), Mixed Asset EUR - EuroZone Aktienfonds (-1,60 Prozent), EuroZone Aktienfonds (-2,25 Prozent), Italien Aktienfonds (-6,99 Prozent), Spanien Aktienfonds (-9,32 Prozent) und Portugal Aktienfonds (-14,53 Prozent) auf den schlechtesten Positionen.

Alle Daten per 30.09.2010 / Quelle: Lipper

LINK: Die gesamte Analyse (inkl. zahlreichen Charts der besten Assetklassen) finden Sie hier.

In Kooperation mit

Alle Daten per 31.08.2010 / Quelle: Lipper

LINK: Die gesamte Analyse (inkl. zahlreichen Charts der besten Assetklassen) finden Sie hier.

  • Bild nicht mehr verfügbar

Share if you care.