Wärme von Notebooks kann zu Hautschäden führen

5. Oktober 2010, 16:28

Studie Schweizer Forscher an der Universitätsklinik Basel - Fälle in medizinischen Fachzeitschriften beschrieben

Chicago - Menschen, die öfter mit dem Notebook auf dem Schoß arbeiten, sollten diese Gewohnheit noch einmal überdenken. Denn wenn dies häufiger geschieht, kann es zu einer Hitzemelanose kommen, wie aus einer in der medizinischen Fachzeitschrift "Pediatrics" veröffentlichten Studie hervorgeht. Die Erkrankung, bei der es sich um einen rotbraunen, netzartigen Hautausschlag handelt, wird auch als "toasted skin syndrome" oder als "Erythema ab igne" bezeichnet.

In einem Fall hatte ein zwölfjähriger Bub diese Hautverfärbung am linken Oberschenkel bekommen, nachdem er mehrere Monate lang mehrere Stunden täglich Computerspiele auf seinem Notebook gespielt hatte. "Er hatte bemerkt, dass das Notebook auf der linken Seite warm wird, aber trotzdem hat er seine Haltung nicht verändert", heißt es in der Studie der Schweizer Forscher.

In einem anderen beschriebenen Fall ließ sich eine Jura-Studentin in Virginia wegen einer solchen Verfärbung behandeln. Die Ärztin Kimberley Salkey war zunächst ratlos, bis sie erfuhr, dass die junge Frau bis zu sechs Stunden am Tag mit dem Notebook auf ihren Beinen arbeitete. Die Temperatur darunter stieg auf bis zu 52 Grad Celsius. Dieser Fall aus dem Jahr 2007 ist einer von zehn, über die in den vergangenen sechs Jahren in medizinischen Fachzeitschriften berichtet wurde.

Meist harmloser Verlauf

Die gleiche Erkrankung tritt auch beim häufigen Gebrauch von Heizkissen oder ähnlichem auf. Sie ist auch aus einigen Berufen bekannt, etwa bei Bäckern, die oft an einem heißen Ofen stehen müssen. Meist verläuft sie harmlos, sie können aber auch dauerhafte Hautverfärbung daraus werden. In ganz seltenen Fällen kann es auch zu Hautkrebs kommen, wie Andreas Arnold und Peter Itin von der Universitätsklinik Basel erklärten. Hinweise, dass das bei häufiger Notebook-Benutzung schon passierte, gibt es offenbar nicht.

Die beiden Forscher deuten aber an, dass es wohl sicherer ist, eine Art Hitzeschild zu benutzen, wenn man mit dem Notebook auf dem Schoß arbeitet. Viele große Hersteller wie Apple, Hewlett-Packard oder Dell warnen in den Benutzerhandbüchern ihrer Geräte auch davor, die Notebooks über längere Zeit auf den Beinen oder sonstigen Hautflächen zu benutzen, weil sonst die Gefahr von Verbrennungen bestehe.

Vor einigen Jahren wurde schon in einer anderen medizinischen Studie auf die Gefahr hingewiesen, dass Männer, die Notebooks auf dem Schoß benutzten, eine erhöhte Hodensack-Temperatur hatten. Geschieht dies über längere Zeit, dann kann das zu einer verringerten Spermien-Produktion und möglicherweise sogar zu Unfruchtbarkeit führen. Dass so etwas schon durch den Gebrauch eines Notebooks passierte, ist bisher aber noch nicht bestätigt worden. (APA)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Seit ich mein Lähnowo hab, muß ich meine Wohnung nicht mehr heizen...

(Geht des jetzt, Zensurvollsamsonite?)

Wenn es doch nur immer so leicht wäre, eine erhöhte Hodensacktemperatur zu vermeiden...

Wenn ich mein Notebook auf dem Schoß liegen hab,..

...werden nach einiger Zeit meine Eier heiß. Ich mein....echt.

weniger Porno schaun!

Apple Computer sind krebserregend!

Sollte doch die Überschrift des Artikels lauten, oder?

Alles andere wäre doch Vergeudung potentieller klicks.

Nein, das haben Sie

missverstanden!
Gemeint war:

"Apple-Notebooks sind ekel-erregend!"

Und was ist mit dem Elektrosmog ?

Interessant, dass im Zusammenhang mit Zellschäden immer nur von der Wärme gesprochen wird. Sind die anderen Frequenzen des Prozessors und der Stromversorgung unbedenklich ? Ich kanns mir nicht vorstellen und finde es verrückt, sich so ein Teil auf die Oberschenkel zu legen.
Knochenkrebs, Unterleibskrebs ?

Ich hoffe Sie lesen nur bei Kerzenlicht

auch fuer Sie:

hier ein vergleichbares Beispiel - die Asbest Luege. Dauerte auch fast ein Jahrhundert.... und wird selbst heute noch herunter gespielt...

http://www.abekra.de/Home/Reze... e_2009.pdf

Ich haette gerne gewusst, in welchem Zusammenhang

Kerzenlicht mit den heutigen Belastungen von Wlan und anderen ungeprueften, technischen Einfuehrungen liegen?

Enfach mal informieren!

Für einen groben Überblick einfach mal Wikipedia konsultieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrosmog

Zugegeben: Wikipedia zitieren ist immer so eine Sache, aber die Einzelnachweise sind zuverlässig und geben Anstoß in die richtige Richtung.

Nur kurz: "Elektrosmog" hat trotz zahlreicher Studien keine nachgewiesenen Effekte. Von Krebs ganz zu schweigen!

Grüße, ...

hier ein link mit zusammenfassung von Asbest problematik....

hat fast ein Jahrhundert gedauert, wird heute noch herunter gespielt.

http://www.abekra.de/Home/Reze... e_2009.pdf

Sie sollten sich nicht so leicht abschrecken lassen.

Die gesamten Studien haben ausschliesslich die Hitzeentwicklung getestet. Von biologischen Folgen wurde keine Ruecksicht genommen.

Und weil die erste technische Variante noch "geprueft" wurde und als sicher eingestuft wurde (schauen Sie sich einmal die Geschichte von Asbest an, in den 70er Jahren wurden keinerlei Entschaedigungen ausgezahlt, weil die WHO noch so hohe Grenzwerte hatten, die heute unvorstellbar waeren), sind alle nachfolgenden aehnlichen Technologien quasi frei gestellt. Es gibt immer mehr Elektrosmog Leidende, sich darueber lustig zu machen mag moeglicherweise heutzutage noch in sein, allerdings wird es Zeit, sich mit den immer weiteren wissenschaftlichen Entwicklungen auseinanderzusetzen, um die Gefahr zu behirnen.

Und nebenbei werden bei Männern auch die Erbgutverbreiter gekocht - auch nicht zu unterschätzen ^^

Mit dem Toshiba Satellite ...

... geht das ganz leicht.
- Selbst wenn das Gerät nicht zu den Serien gehört, die kürzlich wegen potentieller Hitzeschäden am Gerät zurückgerufen wurden.

Mein Satellite hat jedenfalls am linken Oberschenkel genau so ein "Grillmal" hinterlassen, das aber immerhin nach einigen Tagen doch verschwunden ist.

Beim Bügeleisen soll es auch so sein!

Wie sieht es mit der fruchtbarkeit aus?

Ich dachte, das wäre noch wichtiger... Man wird ja möglicherweise Unfruchtbar.

Die Fruchtbarkeit ist bei Informatikern meist sekundär

Genau, die verhüten mit dem Gesicht.

Och ich denke eine gute zungentechnik haben auch andere

da gibts 2 Loesungen:
a) die Weichteile nach hinten schieben (ist aber schmerzhaft wenn man drauf sitzt)
b) man nimmt ein suppenteller fuellt es mit Eiswuerferl.
Zieht die Hose aus, legt die Weichteile aufs Eis waerend man den Laptop auf die Oberschenkel legt.

Der Vorposter macht sich Sorgen um Unfruchtbarkeit. Diese kann ja nur Frauen betreffen - die haben aber bekanntlich keine Weichteile im Schritt.

Es mag aber auch sein, dass Sie und der Vorposter die männliche ZEUGUNGSUNFÄHIGKEIT meinen. Dann wäre die Bezeichnung, die Sie beide gewählt haben, falsch.

Sie haben Recht! Die Verwirrung kommt vom Artikel: "dass Männer, die Notebooks auf dem Schoß benutzten, eine erhöhte Hodensack-Temperatur hatten. Geschieht dies über längere Zeit, dann kann das zu einer verringerten Spermien-Produktion und möglicherweise sogar zu Unfruchtbarkeit führen."

Da eine Frau keine Geschlechtsorgane zwischen den Oberschenkeln hat, kann die Hitze dort auch nicht schaden.
Ist also im Artikel falsch und wir haben es falsch weiterverwendet.

"schmerzhaft, wenn man drauf sitzt"

und genau so warm ^^ aber der vorschlag mit den eiswürfeln gefällt mir :D

was ist mit schmerzenden fingerkuppen (verbrannt?, verhornt?)

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.