Petra Zimmermann erhält Eligius-Schmuckpreis

5. Oktober 2010, 10:14
posten

Ausstellung noch bis 6. November in der Salzburger Galerie im Traklhaus

In Salzburg wurde am Montag zum dritten Mal der Eligius-Preis für "Körperschmuck und Schmuckobjekte" vergeben.

Ausgezeichnet wurde die Künstlerin Petra Zimmermann, sie erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro. In der Begründung der Jury heißt es: "Petra Zimmermann bezieht die Welt der Mode in ihre Arbeit ein und hinterfragt den Schönheitsbegriff in Zusammenhang mit Design und Schmuck". Der intensive Formen- und Materialeinsatz und das viele Blattgold führen zu opulenten, vielschichtigen Schmuckobjekten. Konventionen und Klischees umgeht sie nicht, sondern integriert sie provokant. Ihr Arbeitsmaterial sind unter anderem Versatzstücke aus der Schmuckindustrie, die sie zu neuen Objekten formt".

Zimmermann wurde 1975 in Graz geboren und ist Absolventin der Akademie für Kunst und Design in Bratislava, weiters studierte sie an der Universität für Angewandte Kunst Wien.

Ein Stipendium in der Höhe von 2.500 Euro erhält Agnes Czifra, die wegen ihres "frischen und unkonventionellen Zugangs zum Thema Schmuck" ausgezeichnet wurde.

Die Ausstellung "Gegenwärtig - Schmuck in Österreich" mit Arbeiten für den 3. Eligius-Schmuck-Preis des Landes Salzburg 2010 ist noch bis 6. November in der Galerie im Traklhaus in Salzburg zu sehen und wird anschließend im Wiener MAK zu sehen sein. (red, derStandard.at 5.10.2010)

  • Petra Zimmermann, Kette mit Anhänger, 2009, Polymetylmethacrylat, Acrylglas, Blattgold, Silber geschwärzt (Anhänger 165 x 55 x 17 mm)
    foto: salzburg.gv.at

    Petra Zimmermann, Kette mit Anhänger, 2009, Polymetylmethacrylat, Acrylglas, Blattgold, Silber geschwärzt (Anhänger 165 x 55 x 17 mm)

Share if you care.