Die nächsten Serienhoffnungen des ORF

3. Oktober 2010, 18:48
71 Postings

Trunkenbolde und andere Helden: Cannes-Highlights von Serienchefin Bogad-Radatz

Cannes/Wien - Zweimal im Jahr strömen Händler und Produzenten an die französische Riviera zur TV-Programmmesse. Sparten im Frühjahr krisenbedingt Größen wie Disney und Warner ihre Auftritte ein, sind diese Woche wieder alle vertreten. "À la longue wird es Cannes wahrscheinlich nur noch einmal im Jahr geben", vermutet ORF-Serienchefin Andrea Bogad-Radatz. Sie kommentiert ihre Favoriten im STANDARD:

"Ganz sicher" ein Fall für den ORF ist Hawaii Five-0. Jack Lord ermittelte mit schwungvollem Seitenscheitel und penibler Kotelettenpracht in den Siebzigerjahren. Das Remake startete bei CBS von Anfang an durch. Alex O'Loughlin (The Shield) und Scott Caan (Entourage) haben Potenzial, die schwächelnden CSI-Krimis am Montag-Hauptabend zu ersetzen.

Lost-Erfinder J. J. Abrams wechselte mit Undercovers das Genre: Boris Kodjoe und Gugu Mbatha-Raw in einer Spielart der Actionkomödie "Mr. und Mrs. Smith". Kodjoe wurde in Wien geboren: "Spannend für österreichische Zuseher", schätzt Bogad-Radatz.

The Defenders ist "sicher auch ein guter Kandidat". Jim Belushi schlägt sich in der Anwaltsserie als ausgefuchster Rechtsverdreher in Las Vegas durch.

Eine einfallsreiche Polizistin jagt in Chase flüchtige Verbrecher quer durch Texas. Bogad-Radatz: "Nichts Innovatives, aber sehr spannend mit einer guten Hauptdarstellerin."

Unter Sitcoms fiel der ORF-Serienchefin Mike & Molly auf: Ein übergewichtiges Paar erlebt die Mühen des Abnehmens.

Love Bites zeigt drei getrennte Figuren in getrennten Geschichten. In einer Serienstunde ergibt das eine "witzige Romantic Comedy", sagt Bogad-Radatz.

Blue Bloods mit Tom Selleck als "Pate" einer alteingesessenen Copfamilie: "Sopranos von der anderen Seite", sagt die Serienchefin - ein Fall fürs Nachtprogramm.

Der jüngste BBC-Erfolgskommissar Luther mit "The Wire"-Star Idris Elba käme Freitag um 22.30 Uhr infrage. Dort will der ORF europäische Krimiserien etablieren.

Shameless mit William Macy (Fargo) als Trunkenbold in einer Underdog-Familie und Joan Cusack (High Fidelity) wäre im ORF "ganz spät einsetzbar". Bogad-Radatz begeistert: "kein Sozialdrama mit erhobenem Zeigefinger."

Nächste Starts: Die Krankenschwestern aus Mercy und Nurse Jackie treten im ORF wohl Ende 2010 an, montags in Staffelpausen von "Grey's Anatomy" und "Private Practice". Im Jänner 2011 startet im Samstagvorabend der Musicalhit Glee.

Die multiplen Persönlichkeiten von Toni Collette in The United States of Tara kommen 2011 in der Donnerstagnacht. Drop Dead Diva, als gewichtige Anwältin wiedergeborenes Model, ist Frühjahr/Sommer 2011 zu erwarten. (Doris Priesching/DER STANDARD; Printausgabe, 4.10.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Potenzial als CSI-Nachfolger: Alex O'Loughlin und Scott Caan in "Hawaii Five-O".

  • "Luther": BBC-Kommissar Idris Elba.
    foto: bbc

    "Luther": BBC-Kommissar Idris Elba.

Share if you care.