Frisch vom Blech weg

3. Oktober 2010, 19:05
3 Postings
Bild 1 von 7
coverfoto: double feature

Dean & Britta: "13 Most Beautiful Songs for Andy Warhol's Screen Tests"

Hier schließt sich wirklich ein Kreis: Als sich Dean Wareham mit seiner ersten Band Galaxie 500 Ende der 80er soundmäßig auf die Spuren von Velvet Underground begab, war er von diesen zeitlich genausoweit entfernt wie vom Heute ... wo er mit seinem aktuellen Projekt das Factory-Umfeld über einen ganz anderen Weg wiederbetritt. Im Auftrag des Andy Warhol Museums schrieb Wareham gemeinsam mit seiner Frau und Bandpartnerin Britta Phillips Musikstücke für die gefürchteten Screen-Tests, die Warhol einst mit echten und sogenannten "Superstars" gedreht hatte.

Der Ursprung der Stücke ist gemischt. Phillips" singt "I'll Keep It With Mine" wie weiland Nico, der Löwenanteil entstammt aber der Feder von Wareham und Phillips selbst: Sei es aus der Zeit ihrer ersten gemeinsamen Band Luna ("Eyes In My Smoke"), aus der Dean&Britta-Phase ("Knives From Bavaria") oder brandneu und gemeinsam mit Freunden geschrieben. Schlichte Instrumentalstücke wie das "Ann Buchanan Theme" oder das "Silver Factory Theme" wachsen sich zu sphärischen, den Pulsschlag absenkenden Trips aus, die Stücke mit Gesang setzen dann nochmals einen drauf: Etwa "It Don't Rain in Beverly Hills" oder "Teenage Lighning" mit einem wunderschönen Remix von Sonic Boom. "13 Most Beautiful Songs" ist mit Sicherheit eine der ruhigsten Platten des Jahres geworden - und zugleich eine der atemberaubendsten. (Double Feature/Cargo)

Link
Dean & Britta

weiter ›
Share if you care.