Chrome: Neue Testversion bringt WebGL und Google Instant

1. Oktober 2010, 12:05
4 Postings

Hardwarebeschleunigung nun von Haus aus aktiviert - Chrome-Labs-Experimente sollen Entwicklung weiter beschleunigen

In einem rasanten Tempo will man bei Google künftig die Weiterentwicklung des eigenen Browsers vorantreiben, alle sechs Wochen soll es künftig eine neue stabile Version des Browsers samt frisch hinzugekommenen Features geben. Das Ziel dabei ist nicht zuletzt den Mitbewerb zum Nachziehen zu bewegen und so auch die Entwicklung des Webs als Ganzes aggressiv voranzutreiben. Auf dem Weg dorthin hat man nun neue Testversionen für Google Chrome 7 zum Download freigeben.

Beta

So gibt es zunächst mal in Form von Chrome 7.0.517.24 die erste Beta für die kommende Browsergeneration, die sich allerdings bei neuen Funktionen noch recht zurückhält. Einen wesentlich spannenderen Ausblick bietet da schon der aktuelle Developer-Channel-Build (7.0.536.2) liefert dieser doch auch so manches neue Feature mit.

Beschleunigung

So dreht man etwa weiter kräftig an der Performanceschraube, die von den Vorversionen von IE9 und Firefox 4 bereits bekannte Hardwarebeschleunigung ist hier nun ebenfalls von Haus aus aktiviert. Selbiges gilt für eine weitere zukunftsweisende Technologie: WebGL soll von 3D-Animationen bis zu grafisch aufwändigen Spielen neue Möglichkeiten für die Online-Welt bieten.

Labs

Ein weiteres neues Instrument zum Austesten experimenteller Funktionen ist der "Chrome Labs"-Bereich, der über about:labs erreicht werden kann und dort die gezielte Aktivierung zusätzlicher Features ermöglicht. In dem aktuellen Developer Build ist hier nun auch das - unlängst vorgestellte - "Chrome Instant" hinzugekommen, das - ähnlich Google Instant - Adressen schon direkt beim Eintippen in die Adresszeile zu Laden beginnt. (apo, derStandard.at, 01.10.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.