Heino-Tochter leidet unter Halluzinationen

30. April 2003, 11:48
1 Posting

34-Jährige hörte vor einem Jahr im Urlaub auf einmal eine Stimme

München - Die Tochter des Volkssängers Heino, leidet nach eigenen Worten unter einer Psychose.

Vor einem Jahr habe sie im Urlaub auf einmal eine Stimme gehört, sagte die 34-Jährige in einem Interview mit der Illustrierten "Bunte", das am Dienstag vorab veröffentlicht wurde. "Ich dachte, das darf doch nicht wahr sein. Jetzt spricht der liebe Gott mit Dir."

In einer psychiatrischen Klinik hätten die Ärzte dann die Diagnose gestellt. Sie habe Wahnvorstellungen und Halluzinationen. Nun nehme sie Medikamente und gehe in Therapie. "Aber ich möchte die Stimmen und die Dialoge mit Gott nicht mehr missen."

Mit ihrem Vater Heino telefoniere sie jeden zweiten Tag und er besuche sie auch oft, sagte Bell der Illustrierten. Zwar könne er nicht nachvollziehen, was in ihr vorgehe, aber er finde es interessant, darüber zu sprechen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.