GSM-Sicherheitssystem als Auto-Diebstahlsicherung

29. April 2003, 14:15
3 Postings

Alarmierung erfolgt vollautomatisch

Ein GSM-Sicherheitssystem als Diebstahlsicherung für das Auto bietet die mobilkom austria an. Der so genannte A1 Carfinder meldet vollautomatisch die unbefugte Inbetriebnahme an den Eigentümer und an die Behörden, durch Zell-Ortung kann der Wagen lokalisiert werden, hieß es heute, Dienstag in einer Aussendung. Weitere Dienste umfassen im Falle einer Panne oder eines Unfalls eine Notrufeinrichtung zur ÖAMTC-Einsatzzentrale.

GSM-Ortung

Mittels GSM-Ortung kann jederzeit der Standort des Fahrzeuges in Österreich ermittelt werden, erklärte Hannes Ametsreiter von der mobilkom austria. Die Einrichtung ist eine Anwendung, mit der Geräte des täglichen Gebrauchs per SMS, WAP und Web gesteuert werden können. Per Fernsteuerung kann auch eine Standheizung oder die Klimaanlage eingeschaltet werden.

Der Einbau ist laut Ametsreiter einfach wie ein Autoradio und kann im do-it-yourself-Verfahren erledigt werden. Wer oft im Ausland unterwegs ist, kann mit einem GPRS-Modul das Fahrzeug weltweit ortbar machen.

Fernsteuerbare Motorblockade

Der Carfinder kann zu einem kompletten Alarmsystem mit u. a. fernsteuerbarer Motorblockade hochgerüstet werden. Zusätzlich kann bei einer Panne, einem Unfall oder Überfall über die Notfalltaste die ÖAMTC-Einsatzzentrale gerufen werden, die die notwendigen Maßnahmen einleitet.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.