Volksgruppenradio muss aufgeben

29. April 2003, 19:32
9 Postings

Radio dva stellt mit 30. April den Sendebetrieb ein - Geschäftsführer ruft zum Boykott der ORF-Gebühren auf

Der ORF strich die Finanzierung, der Kanzler verweigerte Subvention: Heute, Mittwoch, gibt das Kärntner Volksgruppenradio dva auf. ORF-Chefin Monika Lindner kündigte nur eine Arbeitsgruppe zu Minderheiten an. Dienstag befürwortete der Ministerrat Änderungen am Gebührengesetz, die dem ORF 11,8 Millionen Euro mehr bringen.

Slowenenvertreter rufen zum Gebührenboykott auf. Abgesegnet hat die Regierung neue Fonds für Digital-TV und Film. Regionale TV-Werbung bleibt dem ORF aber verboten, sagt Medienstaatssekretär Franz Morak. (fid, APA/DER STANDARD; Printausgabe, 30.4./1.5.2003)

Share if you care.