Griechenland: Erdbeben erschütterte den Peloponnes

29. April 2003, 10:51
posten

Keine Verletzten - Epizentrum unter dem Meeresboden

Athen - Ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richterskala hat am frühen Dienstagmorgen die Region der südgriechischen Hafenstadt Kalamata erschüttert. Wie das seismologische Institut der Hafenstadt Patras mitteilte, lag das Epizentrum unter dem Meeresboden rund 60 Kilometer südlich von Kalamata. Verletzte oder Schäden wurden der Polizei nach Berichten des griechischen Rundfunks nicht gemeldet.(APA/dpa)

Share if you care.