SARS-Risiko in Europa gering

28. April 2003, 22:55
posten

WHO-Experte Stöhr: Krankheit wurde hier nicht unterschätzt

Leipzig - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht bei der Lungenkrankheit SARS von einem geringen Infektionsrisiko in Europa aus. In Europa sei die Krankheit nicht unterschätzt worden, sagte der WHO-Experte Klaus Stöhr der Nachrichtensendung "MDR Aktuell". Alle auftretenden Fälle könnten rasch isoliert, erkannt und behandelt werden. In Deutschland sei demzufolge das Infektionsrisiko "sehr, sehr gering", sagte Stöhr weiter.

Allein in China starben nach offiziellen Angaben 131 Menschen an der Lungenkrankheit, 2914 Infektionen waren bis Sonntag gemeldet. In Hongkong starben 133 Menschen, 1543 Krankheitsfälle waren registriert. In Kanada starben 20 Menschen. In Deutschland registrierte die WHO sieben Krankheitsfälle. (APA)

Share if you care.