Venezuela: Festnahme des Streikführers Carlos Fernandez angeordnet

29. April 2003, 11:39
posten

Oberstes Gericht ordnet Verhaftung an - Ex-Arbeitgeberchef weilt derzeit in den USA

Caracas - Das Oberste Gericht Venezuelas hat die Festnahme des Oppositionsführers und früheren Arbeitgeberchefs Carlos Fernandez angeordnet. Mit dieser Entscheidung annullierte das Oberste Gericht am Montag in Caracas das Urteil eines Appellationsgerichts, das einen früheren Haftbefehl gegen Fernandez außer Kraft gesetzt hatte.

Fernandez, der sich zurzeit wegen einer ärztlichen Behandlung in den USA aufhält, wird des "Aufstands" gegen die linksnationalistische Regierung von Präsident Hugo Chavez bezichtigt. Zusammen mit Gewerkschaften, Traditionsparteien und Medien hatte der damalige Arbeitgeberchef im Dezember und Jänner einen zweimonatigen Streik angeführt, mit dem Chávez aus dem Amt vertrieben werden sollte.

Der Gewerkschaftschef Carlos Ortega entkam seiner Festnahme im März, indem er wochenlang untertauchte, in der Botschaft von Costa Rica Zuflucht suchte und später von der Regierung des mittelamerikanischen Landes Asyl erhielt. Die venezolanische Opposition wirft Chávez einen autoritären, undemokratischen Regierungsstil vor und fordert vorgezogene Neuwahlen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Arbeitgeberchef Carlos Fernandez hat im Dezember und Jänner einen zweimonatigen Streik angeführt, mit dem Präsident Chávez aus dem Amt vertrieben werden sollte

Share if you care.