Hirn aus Knochenmark - Krebsschnüffler

28. April 2003, 21:55
posten

Washington - Aus adulten Stammzellen lassen sich offenbar alle wichtigen Typen von Gehirnzellen herstellen. Das zeigten US-Wissenschafter, indem sie Stammzellen aus dem Knochenmark erwachsener Spender in Maus-Blastozysten injizierten. Aus diesen frühen Embryonalstadien entwickelten sich Mäuse, die eigene und auch Hirnzellen hatten, die sich aus den adulten Stammzellen gebildet hatten, berichtet Cell. Jetzt wird untersucht, wie sich die Zellen bei neurologisch geschädigten Mäusen verhalten. (red)

Krebsschnüffler

Forscher der Uni Cambridge wollen laut Sunday Times Hunde darin ausbilden, Anzeichen für Krebs aus Urinproben von Patienten zu erschnüffeln. Prostata-Krebs produziere Eiweiße, die in Blut und Urin nachgewiesen werden können. Diese hätten einen eigenen Geruch, den Hunde riechen könnten. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 29. 4. 2003)

Share if you care.