FP Kärnten für Aufschub

28. April 2003, 20:00
1 Posting

Strutz hofft auf Einsicht im Parteivorstand

Wien - Die Kärntner FPÖ spricht sich gegen einen Beschluss der Pensionsreform im morgigen Ministerrat aus. Das kündigte Landesparteichef Martin Strutz Montagabend vor Beginn des FP-Parteivorstands an. Er werde sich in der Sitzung dafür einsetzen, eine Nachdenkphase einzuleiten. Dabei hoffe er, auch mit diesem Vorschlag im Parteivorstand unterstützt zu werden.

Strutz erläuterte, es sei aus seiner Sicht immer schlecht, Entscheidungen unter zeitlichem Druck zu treffen. Daher werde er sich zwar im Vorstand die Diskussion genau anhören, im Sinne des sozialen Friedens aber für einen Aufschub des Ministerratsbeschlusses appellieren.

Der Wiener FP-Chef Hilmar Kabas ließ offen, ob er dem Entwurf seine Zustimmung erteilen wird. Er müsse erst sehen, wie weit die Wünsche der Freiheitlichen berücksichtigt seien: "Ich hoffe, wir haben uns durchgesetzt".(APA)

Share if you care.