Ein-Chip-Lösung für ADSL für Modem

28. April 2003, 18:29
posten

Texas Instruments packt Router auf ein Siliziumblättchen

Texas Instruments hat am Montag eine Router-on-a-Chip-Lösung für ADSL-Modems vorgestellt. Nach Angaben des US-Halbleiterkonzerns erreicht der AR7 dabei bis zu 50 Prozent höhere Rechenleistung bei deutlich geringeren Kosten und Platzbedarf für die Hardware. Für die Hersteller von ADSL-Modems soll der Chip vor allem eine kürzere Entwicklungszeit bringen, da die meisten Elemente bereits in einem Modul vereinigt sind.

Linux oder VxWorks

Der Chip soll in Heim-Netzwerk-, Spiele- und Video-Applikationen zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem für den AR7 können entweder Linux oder VxWorks zum Einsatz kommen. Zusätzlich liefert das Unternehmen den Chip mit einem umfassenden Netzwerk-Softwarepaket, Referenzdesign und Plänen aus. Texas Instruments geht davon aus, dass bis Jahresende die ersten Modems mit dem AR7-Prozessor auf den Markt kommen werden. Der AR7 soll dabei den Produzenten von ADSL-Modems unterstützen, den wachsenden Bedarf an Breitband-Modems zu decken.(pte)

Share if you care.