Wiener Türsteher angegriffen und in Halsschlagader gestochen

28. April 2003, 14:49
posten

Zufällig vorbeikommende RK-Sanitäter leisteten erste Hilfe

Wien - Eine Bluttat hat sich am Montag früh in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ereignet. Ersten Informationen der Polizei-Pressestelle zufolge war das Opfer Türsteher einer Discothek. Ein renitenter Gast habe dem Mann einen lebensgefährlichen Stich in die Halsschlagader zugefügt. Zufällig vorbeikommende Sanitäter leisteten Erste Hilfe. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Auf dem Gehsteig vor "Anaconda"

Tatort war der Gehsteig vor dem Lokal "Anaconda" in der äußeren Mariahilfer Straße. Der Verdächtige, der 27-jährige Doru C. aus Hernals, habe die halbe Nacht lang Gäste und Angestellte der Disco "angestänkert", erfuhr die Polizei von Zeugen. Gegen 5.30 Uhr wurde er aus dem Lokal komplimentiert. Vor der Tür zog der Verdächtige offenbar ein Messer und stach dem Security-Mann Hyettin D. (43) in den Hals.

"Glück" im Unglück

Drei Rotkreuz-Mitarbeiter hatten aus Fünfhaus eine vor der Niederkunft stehende Frau abgeholt und waren auf dem Weg ins Krankenhaus Klosterneuburg. Auf der Mariahilfer Straße fiel den Sanitätern eine "aufruhrartige Menschenansammlung" auf, der RK-Wagen hielt an, berichtete Pressesprecher Georg Palfalvi der APA. "Ein durch eine Stichverletzung schwer verletzter Mann näherte sich Hilfe suchend dem Fahrzeug."

Sofort operiert

Während ein Sanitäter die Hochschwangere betreute, halfen seine zwei Kollegen dem Opfer. Die rasche Erstversorgung könnte dem Mann, der aus der Halsschlagader stark blutete, das Leben gerettet haben, so Palfalvi. Er wurde nach der Stabilisierung von einem Notarztwagen ins Spital gebracht und sofort operiert.

Der mutmaßliche Messerstecher ist wenig später festgenommen worden. Laut Polizei-Pressestelle lag der Mann mit leichten Verletzungen in der Anschützgasse. Zeugen der Messerattacke im "Anaconda" hätten ihn als den Gesuchten identifiziert. Die Abschürfungen könne er sich zugezogen haben, als er beim Davonlaufen zu Sturz kam. Bei den Einvernahmen habe der Mann zugegeben, in der Nacht Drogen konsumiert zu haben. (APA)

Share if you care.