Schweizer Flughäfen erheben Daten von Reisenden

28. April 2003, 13:50
posten

Passagiere aus Risikoländern müssen Route angeben

Bern - Die Schweizer Flughäfen wollen Daten von Reisenden aus SARS-betroffenen Ländern erheben. Ab nächster Woche müssten Passagiere aus Risikoländern ihre Reiseroute angeben, sagte Pierre-Alain Raeber vom Gesundheitsministerium der Zeitung "Le Temps". Auf diese Weise solle die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden.

Derzeit werde ein Fragebogen erarbeitet. Es soll auch eine Informationsbroschüre auf Chinesisch geben. Die Schweiz hat erst einen Fall der Lungenkrankheit an die Weltgesundheitsorganisation WHO gemeldet.

Österreich hält sich an die Empfehlungen der WHO. Einreisende werden auf den heimischen Flughäfen per Flugblättern informiert. Laut Experten erscheint es wenig sinnvoll, Flugreisende nachzuverfolgen. (APA/dpa)

Share if you care.