Ihr Kind, vom Weltall gesehen

28. April 2003, 12:23
5 Postings

Norwegen macht GPS-gestützte Kinderüberwachung möglich

Oslo - In Norwegen können besonders besorgte Eltern ihre Kinder künftig von Satelliten überwachen lassen. Das Unternehmen Chess Communications kündigte am Freitag einen neuen Dienst an, der mit Hilfe des satellitengestützten Ortungssystems GPS den genauen Aufenthaltsort der Kinder anzeigt und diesen den Eltern per Handy mitteilt.

Ein münzgroßer Sender gibt ständig die Position der Kinder an. Verlassen sie einen zuvor per Internet eingestellten Bereich, erhalten die Eltern eine Kurzmitteilung auf das Mobiltelefon. Chess-Chef Idar Vollvik erklärte, das System arbeite bis auf fünf Meter genau. Der Sender soll rund 2.000 Kronen (256 Euro) kosten, hinzu kommt eine monatliche Gebühr von 100 Kronen (12,80 Euro). In Frankreich stellte Alcatel im Februar einen ähnlichen Dienst vor. (APA/AP)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.