Linux-Notebooks noch immer ein Drama

  • Linux lässt sich auch auf Apple-Geräten installieren
    foto: apa

    Linux lässt sich auch auf Apple-Geräten installieren

Geräte scheitern im c't-Test: Veraltete Bauteile, Macken im Betrieb, versteckte Kosten

Immer mehr PC-Nutzer entscheiden sich gegen Windows und für Linux. Auch mobil wollen sie nicht auf das offene Betriebssystem verzichten. Doch Notebooks mit vorinstalliertem Linux halten nicht, was sie versprechen. Der Auslieferungszustand ist "durch die Bank unbefriedigend". Dieses ernüchternde Fazit zieht das Computermagazin c't.

Exotisch

Die Annahme, dass Notebooks mit vorinstalliertem Linux keine Kompatibilitätsprobleme zeigen, trifft nicht zu. Das Linpus Linux von Acer etwa ist voller Macken, veraltet und noch dazu überaus exotisch. Bei den Asus Notebooks von Ixsoft und Linux Discount zeigten die Vorinstallationen zahlreiche Macken, die selbst Linux-Experten nicht so einfach lösen können. Auch die beworbenen Akkulaufzeiten können bei Weitem nicht erreicht werden. Etwas besser, aber trotzdem nicht überzeugend arbeiten das Inspiron 15R von Dell und das Tuxedo Two; bei Letzterem erkennt man, dass sich der Händler Mühe bei der Vorinstallation gegeben hat. Lediglich das Linux auf dem HP-Gerät läuft wirklich rund - die auf Unternehmenskunden abgestimmte Desktop-Variante von Suse Linux Enterprise ist jedoch mit versteckten Kosten verbunden und für Privatanwender eher uninteressant.

"Am besten man kauft ein Gerät, das laut Erfahrungsberichten anderer Linux-Anwender gut mit Linux zusammenarbeitet"

Die Alternative zum Linux-Notebook ist ein Windows-Gerät, auf dem man nachträglich Linux installiert. Ein Beschaffungsweg, der mit viel Recherche- und Zeitaufwand einher geht: "Am besten man kauft ein Gerät, das laut Erfahrungsberichten anderer Linux-Anwender gut mit Linux zusammenarbeitet", rät c't-Redakteur Thorsten Leemhuis. Tausende solcher Schilderungen finden sich über Suchmaschinen und Portale wie "Linux on Laptops" oder "TuxMobil". Ein Garant auf ein zu hundert Prozent Linux-kompatibles Notebook sei dieser Weg aber nicht, räumt c't ein, da die Erfahrungsberichte manchmal ungenau, unvollständig oder stark distributionsspezifisch sind. Daher sollte man das Gerät unbedingt über den Versandhandel ordern und sofort nach dem Eintreffen gründlich auf Linux-Kompatibilität prüfen - finden sich dabei größere Probleme, kann man das Notebook dank Fernabsatzgesetz zurückschicken und einen neuen Anlauf wagen. (red)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 575
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Tuxfarm liefert sauber konfigurierte Linux Systeme

Einschalten und loslegen - leider waren wir beim CT-Test nicht dabei, da wir in der Zeit eine Umstellung hatten.

Wir liefern Linux Notebooks und Linux Computer auch in die Schweiz und Österreich.

Interessant ist vielleicht auch unser Umsteigerportal für Umsteiger von Windows nach Linux:
http://wiki.tuxfarm.de/doku.php#... -umsteiger

Infos unter http://www.tuxfarm.de
und Shop unter http://www.tuxfarm-linuxshop.de

Viele Grüße aus der Tuxfarm,

Ulf Tramsen

So ich helfe Dir ist ja Pflicht als Ubuntuaner!

http://wiki.ubuntuusers.de/Partition... Grundlagen
dort lese Dir alles einmal durch.

Da ich auch in der Nacht arbeite sehe ich gerade

wir haben alle das Thema verfehlt!
Es geht rein um Linux-Notebooks, also wo nur Linux drauf ist und die funktionieren schon aber nicht so gut wie wenn man sich selbst was drauf jubelt!
Aber eigentlich ist das ein blödes Thema und deswegen haue ich mich jetzt in die Harpfen!

Gudenus, Hexenschuss, Kickl, Pickl, Villimsky, Skandalinsky, Strache, Petzner, Hojacs!

Schrott

Ich wollte heut mal Ubuntu auf meinem Rechner installieren und siehe da es klappt natürlich nicht.

Habe Win 7 laufen und eine 2te Partition für Daten.
Was sagt mir Ubuntu??

Auf meinem System ist nichts installiert.

Ubuntu sieht nur die ganze Festplatte ohne irgendeiner Partition oder irgendeiner Installation.
Damit hat sich das Thema wieder für mich erledigt.

Und ich dachte es ist so einfach als zweit System zu installieren.

Frage warum nicht mit der wubi.exe?

Wer weiß es ganz genau?
Ich sage es Euch dann.

Sicher ist es drauf!

Wie sieht denn Dein

sudo fdisk -l # l wie listen
aus und wie die
cat /etc/grub.d/10_linux

Starte von der LIVE-CD aus! Dort findest du ein Partitionsprogramm namens Gparted! Im Terminal

gparted

eingeben!
Dann die Partition unpartitioniert lassen!
Anschließend normal installieren (manuelle Partition wählen)
Eine Lösung kann auch Installation mit Alternat-CD sein.
Man weiss ja nicht was Du genau gemacht hast.

Ich muss hier wieder mit unserer Homepage kommen!

http://ubuntunutzer.de.to/ wenn Du das ein bisschen durch lest dann hast Du Ubuntu zu 100% drauf!
Nichts drauf gibt es nicht, weil dann hast Du auch nichts installiert, oder einen PC wo Linux überhaupt nicht geht.
Denn kennt aber noch keiner.
Kurz:
Download, ISO-brennen, PC abdrehen und der eingelegten ISO-CD wieder starten, installieren, dann aktualisieren, einrichten, Treiber für GRAKA suchen, abdrehen, dann kommt viel Qua wie I/O Error usw. das negieren, CD raus nehmen und neu starten, es kommt die Auswahl Win oder Ubuntu, Ubuntu nehmen E-Mail einrichten, die Du vorher vom Dooferl gesichert hast, oder bei der Installation den Zugriff angeklickt hast, fertig.
Steht alles auf dieser Seite und Videos sind auch dabei.
Bei Hilfe mailen!

Eh klar, Sie sind der eine von den Millionen Nutzern, der diesen seltsamen Fehler erlebt.

Wesentlich wahrscheinlicher sind Sie doch eher der Millionste Troll, der noch nie einen Linux-Rechner aus der Nähe gesehen hat...

Wieso troll

wenns es mir Ubuntu so anzeigt?

Brauchst ein Foto als Beweis?

Und ja ich hatte schon ein paar mal Linux auf meinen früheren Rechnern wenn auch nur kurzfristig.

Ja bitte FOTO!!!

Bitte ein Foto vom Installer und sudo fdisk -l /dev/sda ...

Ich schätz mal dann gibts was zu lachen weil du nicht mit dem Installer klar kommst ;)

Wenn Sie so zum lachen finden weiß ich warum

Linux so langsam wächst.
http://www.youtube.com/watch?v=j5PFVj41C2c

Qualität ist mies. Kanns aber heute nochmal versuchen.
Hab nur eine Digicam und die konnte nicht richtig fokusieren.

Mir einfach ne Kommamdozeile hinzuschmeißen ist auch nett. Hoffe Sie fühlen sich damit besser wenn Sie andere so behandeln. Danke vielmals.

1) Sieht man bei 1:10 "ata1.00:ATA-7 Samsung SSD PM800" das die SSD erkannt und bei 1:11 "Western Digital External HDD".

2) Blau/Roter Balken zeigt an das Partitionen gefunden wurden ob das nun die SSD, WD oder der Stick ist sieht man nicht.

3) Ist der Text komplett verschwummen

4) Wo ist die Ausgabe von "sudo fdisk -l /dev/sda"?

5) Hab ich da ein Truecrypt Icon auf deinem Desktop gesehen?

Am Ende kommt noch raus das die Platte verschlüsselt ist oder exFAT genutzt wird.

Konnte es lösen

mit einer komplett Neusinstallation von Win7. Jetzt findet Ubuntu die Partitionen.

1) richtig. Hätte vielleicht die externe ausstecken sollen.

2) Werd es versuchen besser zu machen von der Quali her

3) Ja das war um 3 Uhr morgens mit ner IXUS75. Werd sehen das ich dass hinbekomme

4) Das werd ich mal googlen da ich da leider keinen schimmer davon habe

5) Ja Truecrypt ist drauf aber ich hab derzeit nichts verschlüsselt.

Zu der letzten Frage. Ich kannte nicht mal exFAT.
Hab deshalb nachgesehen und es ist NTFS

Werd die Tipps versuchen die ich bekommen habe. Danke auf alle Fälle und noch nen angenehmen Abend

Seid Ihr anghaut?

Was soll denn das?
Jetzt gib dir einmal Dein Schwindulaner Windows drauf und dann installier Dir Ubuntu 10.04.1 LTS und nicht 10.10.

Wenn du dir das Video ansiehst siehst du das WINdoof drauf ist und mit Ubuntu 10.04.1 LTS habe ich es versucht zu installieren.

Es gibt sicher eine andere Methode Ubuntu zu installieren aber dafür fehlen mir einfach die Skills.

Was'n dein Problem? Alle HDD's werden laut Video erkannt und der Installer zeigt unten auch Frei/Benutzer speicher an nur findet es dein Windows nicht (SFS? Verschlüsselt? Hidden? exFAT?) und den Radiobutton von "Manuell partitionieren" anzuklicken ist ja wohl ned tragisch?

Der installer fand 2 HDD's aber nicht die Partitionen. Weiters fand er nicht das Betriebsystem.

nicht verschlüsselt, hidden eXFAT or SFS.

Und das manuel partitionieren geht a ned da er mein Win7 und die 2te partition mit den Daten nicht sieht.

Wie auch immer ich musste meine Firmware update für TRIM support somit hab ich alles nochmal installiert wie's war. Jetzt findet Ubuntu alles was aber vorher nicht der Fall war. Ich kann mir nicht erklären warum.

Wozu? Ein Foto, wo der Ubuntu-Installer eine leere Festplatte zeigt, kann ich mir auch in ein paar Minuten selbst basteln.

Und selbst wenn es unwahrscheinlicherweise tatsächlich so sein sollte, wäre die Schlußfolgerung immer noch blödsinnig.

Na dann von mir aus ein Video

Wollen sie sich dass auch selbst machen?

Wie wärs?

Bin gespannt was Sie sagen wenns Sie es selbst sehen.

Es interessiert mich beim besten Willen nicht, wie Sie den angeblichen Fehler im Detail provozieren, es gibt da ja einige Möglichkeiten.

Wenn Sie Ubuntu nicht wollen, dann installieren Sie es halt nicht. Aber dieses krampfhafte Fehlersuchen ist einfach ermüdend.

"Es interessiert mich beim besten Willen nicht, wie Sie den angeblichen Fehler im Detail provozieren, es gibt da ja einige Möglichkeiten. "

Stehen die einem nicht auskenner auch zur Verfügung?

"Wenn Sie Ubuntu nicht wollen, dann installieren Sie es halt nicht. Aber dieses krampfhafte Fehlersuchen ist einfach ermüdend."

Nur weil ich nicht meine WIN Partition nicht verlieren möchte, da Ubuntu diese nicht sieht nehmen Sie an ich möchte es ja garnicht.

Wenn Sie das so sehen tut es mir Leid.

Nein, das erkennt man daran, daß das geringste Problem den "Linux ist Schrott"-Effekt auslöst.

Ihr Ziel ist es nicht, Linux zu installieren, sondern darüber zu motzen.

Ja ich habe in meinem ersten Post "schrott"gesagt aber danach hab ich nichts negatives mehr verbreitet.

Ich würde auch zu Dell schrott sagen da nach 5 Techniker einsätzen es noch immer nicht geschafft wurde mein Rechner zu richten. Dell macht sicher gute Geräte aber man möchte auch nicht die Ausnahme bekommen und dann gehen schon mal die Wogen hoch. Wenns dann wieder geht ist man auch wieder happy.

Im Gegensatz zu euch hab ich versucht euch den Fehler der leider bei mir vorkommt aufzuzeigen nur mit einer brauchbaren Ideen kam leider keiner.

Da kommen eher aussagen dass gibt es nicht, dass kann nicht sein, du bist ne geistige Null usw. Anstatt zu fragen zeig mir mal wie du dass zusammenbringst etc....

Posting 1 bis 25 von 575
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.