Windows Phone 7 landet im Oktober in Österreich

Alle heimischen Mobilfunkbetreiber werden zum Start Handys und Tarife anbieten

Microsoft hat seine 500 Millionen US-Dollar teure Werbekampagne für das kommende Mobile-Betriebssystem Windows Phone 7 (WP7) in den USA bereits ins Rollen gebracht. In Werbespots verspricht der Konzern eine bevorstehende "Revolution". Auf eine tatsächliche Revolution am Handymarkt deuten die ersten Vorabtests von WP7 angesichts iOS 4 und Android zwar nicht hin, doch Microsoft dürfte mit dem Neustart seiner Mobilfunksparte dennoch frischen Wind in die Branche bringen.


(Im Video: Eine WP7-Werbung zur Vorstellung von Lawrence von Arabien in London)

Geheimniskrämerei

Unterdessen gibt sich Microsoft weiter bedeckt, wie das genaue Produktportfolio aussehen wird und welche Endgeräte zum Start Ende Oktober verfügbar sein werden. Näheres dazu soll auf einer Pressekonferenz am 11. Oktober in Deutschland bekanntgegeben werden. Bisweilen demonstrierte man WP7 ausschließlich auf speziell zu Schauzwecken gefertigten Prototypen.

Start in Österreich

Das WP7-Geräte zum Start bereits in Österreich verfügbar sein werden, ist nach Aussage der heimischen Mobilfunkunternehmen bereits sicher. Auf Anfrage des WebStandard heißt es von Orange, erste WP7-Handys würden wahrscheinlich ab Ende Oktober angeboten. Auch "3" wird "rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft" (ab Ende Oktober) passende Produktpakete schnüren. T-Mobile ist konkreter und nennt den 20. Oktober als Verkaufsstart von Windows Phone 7, wollte aber noch nicht bestätigen, ob man zu diesem Termin auch schon entsprechende Produkte anbieten werde. Die Telekom Austria wollte sich aufgrund einer Verschwiegenheitsklausel von Seiten Microsofts noch nicht offiziell festlegen. Frei interpretiert dürfte auch A1 zum Start WP7-Handys mit passenden Tarifen anbieten. 

Hardware

Als eines der ersten WP7-Smartphones könnte es das Optimus 7 von LG den Weg in die Regale finden. Berichten nach solle das Gerät schon bald offiziell vorgestellt werden. Daneben haben bereits Samsung und HTC eigene Smartphones für das neue Betriebssystem angekündigt. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 7.9.2010)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care