Linz Textil verbessert Halbjahresergebnis deutlich

31. August 2010, 16:45
posten

Linz - Die börsenotierte Linz Textil AG hat zum Halbjahr ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wurde um 3,7 auf 3,8 Mio. Euro gesteigert. Das geht aus dem am Dienstagnachmittag veröffentlichten Aktionärsbrief hervor.

Das erste Halbjahr 2010 habe sich besser entwickelt als zu Jahresbeginn angenommen. Mit einer Umsatzsteigerung von 24 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2010 sei die Aufwärtsbewegung in den Geschäftsfeldern und Absatzmärkten bei allen Produktionsstandorten im In- und Ausland weiterhin festzustellen, hieß es in dem Bericht. Der Konzernumsatz von Linz Textil habe sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 14,9 Mio. Euro oder 26,3 Prozent auf 71,52 Mio. Euro erhöht. Die Eigenkapitalquote behalte mit und 77,5 Prozent ihre solide Stärke (2009: 77,9 Prozent).

Die Umsätze beim Tochterunternehmen Vossen GmbH &Co KG zeigten mit 35 Prozent Steigerung die markanteste Veränderung. Die Marke habe sich erneut am europäischen Markt gut behauptet und deutlich an Reputation gewonnen. Auch das wichtigste Partnerland der Linz Textil, Deutschland, habe im zweiten Quartal durch beeindruckende Exportleistungen den besten Wert seit 23 Jahren erwirtschaftet.

Der Anstieg der sonstigen betrieblichen Erträge resultiere zum größten Teil aus Versicherungsvergütungen im Zusammenhang mit den Bränden von 2010. Die Brände von Dezember 2009 und Jänner 2010 (Brandstiftung, Anm.) haben auch zu weitreichenden Entscheidungen in Bezug auf die Wiedererrichtung der zerstörten Fabrikanlagen geführt. Mit den Bauvorbereitungen wurde bereits begonnen, Gegenstand des Bauvorhabens seien ein Fertigwarenlager samt Logistikareal, Labor mit Forschung und Entwicklung, eine Energieversorgungsstation und Sozialräume.

Die Anzahl der Beschäftigten sei gegenüber dem ersten Quartal 2010 leicht (um 4) gestiegen und liege per 30. Juni 2010 bei 651 Mitarbeitern. Für die Linz-Textil-Gruppe werde mit einem guten Ergebnis des laufenden Jahres gerechnet. Die steigende Zahl an Aufträgen in allen Segmenten lasse auch für 2011 auf ein erneut gutes Geschäftsjahr schließen. Dämpfend werde sich hingegen die Flutkatastrophe in Pakistan für Teile der Textilindustrie auswirken: 20 Prozent der Baumwollernte seien bisher durch das Ereignis vernichtet worden.  (APA)

Share if you care.