Lukoil machen Steuererhöhungen zu schaffen

31. August 2010, 12:41
posten

Moskau - Höhere Steuern haben das Ergebnis des zweitgrößten russischen Ölkonzerns Lukoil schwer belastet. Der Nettoüberschuss sank trotz kräftiger Umsatzsteigerungen im zweiten Quartal binnen Jahresfrist um 16 Prozent auf knapp 2 Mrd. Dollar (1,6 Mrd. Euro), wie der Rosneft-Rivale am Dienstag mitteilte. Vor allem die Erhöhung der russischen Steuern auf die Erschließung von Bodenschätzen habe sich in dem Rückgang niedergeschlagen. Aber auch vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sank der Gewinn von April bis Juni um zehn Prozent auf 3,7 Mrd. Dollar. Der Umsatz legte dagegen um 28 Prozent auf fast 26 Mrd. Dollar zu. (APA/Reuters)

Share if you care.