Insolvente Japan Airlines streicht mehr als 16.000 Stellen

31. August 2010, 12:36
posten

Tokio - Mit mehr als zwei Monaten Verspätung hat die insolvente Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) am Dienstag ihren Sanierungsplan präsentiert. Rund 16.000 der derzeit 48.000 Stellen sollen bis März 2011 gestrichen werden, teilte die Fluggesellschaft mit. Betroffen sind demnach unter anderem Angestellte einer Tochterfirma, die verkauft werden soll. Zudem sollen Mitarbeiter in den vorzeitigen Ruhestand versetzt werden.

JAL trennt sich unter anderem von Hotels und Logistikfirmen. Zehn internationale und 39 nationale Verbindungen werden zudem bis 2012 gestrichen; die Flugzeug-Flotte wird auf diese Weise verkleinert.

Die hoch verschuldete JAL hatte im Jänner Insolvenz angemeldet - es ist eine der größten Unternehmenspleiten in der japanischen Geschichte. Der Flugbetrieb lief aber weiter. Der Staat unterstützt die Verkleinerung und Neuausrichtung des Unternehmens mit 350 Mrd. Yen (3,25 Mrd. Euro). Im laufenden Geschäftsjahr bis März 2011 rechnet JAL bereits wieder mit einem operativen Gewinn. Die Zahl der Passagiere steige und das Frachtgeschäft sei "robust", erklärte einer der Sanierungsbeauftragten am Dienstag. (APA)

Share if you care.