DO&CO kocht nur beim Umsatz auf

31. August 2010, 11:37
1 Posting

Trotz kräftiger Umsatzsteigerung konnte der Caterer im ersten Quartal seine Ergebnisse nur geringfügig verbessern

Wien - Trotz einer starken Umsatzsteigerung hat der an der Wiener Börse notierte Caterer DO&CO Restaurants & Catering AG seine Ergebnisse im ersten Geschäftsquartal 2010/11 nur geringfügig anheben können. Das Konzernergebnis legte im Zeitraum April bis Juni von 1,86 auf 2,34 Mio. Euro zu, während der Umsatz um 15,6 Prozent auf 102 (88) Mio. Euro kletterte. Das Betriebsergebnis (EBIT) von 4,81 (3,44) Mio. Euro hatte DO&CO schon Mitte August mit den vorläufigen Zahlen genannt. Profitieren will DO&CO in den nächsten Monaten von der weiteren Erholung der Airlines von der Wirtschaftskrise. Zudem steht beim Catering-Unternehmen für die kommenden Wochen eine Entscheidung über ein mögliches Zweitlisting an der Börse Istanbul an.

In der Hauptdivision Airline Catering konnte DO&CO den Umsatz um 23,4 Prozent auf 75,75 (61,39) Mio. Euro steigern. Im Bereich Restaurants, Lounges & Hotel stagnierte er bei 15,00 (14,99) Mio. Euro, und im International Event Catering ging er sogar um 4,8 Prozent auf 11,38 (11,95) Mio. Euro zurück. Den Personalaufwand gemessen am Umsatz konnte DO&CO von 34,8 auf 32,6 Prozent reduzieren, absolut stiegen die Personalkosten aber von 30,73 auf 33,30 Mio. Euro. Die durchschnittliche Mitarbeiterzahl sank von 3.802 auf 3.638.

In der Division Airline Catering habe die Volatilität des Marktes abgenommen und eine zumindest temporäre Erholung von der Krise eingesetzt, betonte Vorstandschef Attila Dogudan am Dienstag im Ausblick. Der Trend zu steigenden Passagierzahlen bei den Airlines werde vermutlich anhalten, wenn auch moderat. In der Division International Event Catering wurde DO&CO im Berichtsquartal als Hospitality Production Partner für die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine beauftragt. Im Bereich der Lounges hat DO&CO die Emirates-Ausschreibung in London-Heathrow gewonnen, dies ist nach New York JFK die zweite, die für Emirates betrieben wird; weltweit betreibt DO&CO bereits 12 Lounges. In der Restaurants-Hotel-Division liegt der Fokus in den nächsten Monaten auf den Projektarbeiten für die Errichtung eines Hotels in Istanbul, die Eröffnung ist für 2012 vorgesehen. (APA)

Share if you care.