Verzögerung bei Inbetriebnahme des ersten Atomkraftwerks

31. August 2010, 09:22
21 Postings

Bestückung der Anlage mit insgesamt 163 nuklearen Brennstäben dauert weitere "zehn bis 15 Tage"

Teheran - Die vollständige Inbetriebnahme des ersten iranischen Atomkraftwerks in Bushehr dauert offenbar länger als ursprünglich geplant. Die Bestückung der Anlage mit insgesamt 163 nuklearen Brennstäben dauere weitere "zehn bis 15 Tage", sagte der Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, der iranischen Nachrichtenagentur IRNA zufolge am Montagabend. Grund dafür seien die anhaltenden heißen Temperaturen in der Region; die Bestückung mit den Brennstäben müsse deshalb nachts erfolgen.

Am 21. August hatten nach mehr als 30 Jahren Bauzeit russische und iranische Techniker unter Aufsicht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA/IAEO) damit begonnen, die Anlage in Bushehr mit nuklearen Brennstäben zu bestücken. Ursprünglich war vorgesehen, diese Arbeit in zwei Wochen abzuschließen. Der Anschluss des Kraftwerks an das Stromnetz wird nun für Oktober oder November erwartet. (APA/AFP)

 

Share if you care.