GMail stellt wirklich wichtige Mails in den Vordergrund

31. August 2010, 10:32
66 Postings

Neues Feature soll automatisch bei der Sortierung des digitalen Alltags helfen

Der Wust der im digitalen Alltag zusammenkommenden Informationen kann schon einmal recht schwer zu bewältigen sein, ein Gefühl das wohl viele kennen, wenn sie nach dem Urlaub ratlos auf eine vollkommen überfüllte Inbox starren. Ein Zustand, den man bei Google nun mit einer "Priority Inbox" genannten, neuen Funktion für GMail zuleibe rücken will - immerhin ist die automatisch Sortierung von Inhalten ja quasi die Kernkompetenz des Unternehmens.

Parameter

Dabei werden die Inhalte in der Inbox gewichtet dargestellt, die wirklich wichtigen und dringenden Informationen ganz nach oben gereiht. Dieser Vorgang erfolgt anhand einer Reihe von Parametern, dazu gehört ob man mit dem Absender einer Nachricht schon frühere Konversationen geführt hat oder ob sich dieser im Adressbuch befindet. Auch wie oft man entsprechende Nachrichten geöffnet oder ignoriert hat, hat hier seinen Einfluss, private Mails werden zudem wichtiger genommen als Mailing-List-Beiträge.

Google verspricht zudem, dass die Priority Inbox automatisch von den NutzerInnen lernt und so die Gewichtung über die Zeit weiter verbessert wird. Außerdem gibt man den UserInnen die Möglichkeit manuell Einfluss zu nehmen, indem man gezielt einzelne Nachrichten als "wichtig" oder "unwichtig markiert.

Ausprobieren

Die "Priority Inbox" soll in den nächsten Wochen nach und nach bei sämtlichen GMail-Accounts aktiviert werden, ist derzeit also noch nicht für Alle verfügbar. Das Service ist optional, muss also erst über die Einstellungen aktiviert werden, bevor es zum Einsatz kommen kann. (apo, derStandard.at, 31.08.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.