Iran furios, USA mussten zittern

30. August 2010, 23:03
14 Postings

Erster WM-Sieg für WM-Debütanten - US-Team wendete Niederlage gegen Brasilien mit Mühe ab - Schlappe für Deutschland

Istanbul - Mit dem ersten Erfolg bei einer Basketball-WM überhaupt hat die Mannschaft des Iran am Montag für Aufsehen gesorgt. Die Iraner besiegten in Gruppe B in Istanbul Tunesien mit 71:58 (33:23) und wahrten damit ihre Chancen auf das Achtelfinale. Hamed Haddadi vom NBA-Club Memphis Grizzlies war mit 23 Punkten und 13 Rebounds der Mann des Abends. Der Iran nimmt in der Türkei erstmals an einer Weltmeisterschaft teil.

Die US-Basketballer zitterten sich hingegen in der selben Gruppe zu einem 70:68-(43:46)-Sieg gegen die starken Brasilianer und sind damit nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen. Überragender Akteur bei den NBA-Stars war Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder mit 27 Punkten und zehn Rebounds.

Serbien rehabilitierte sich in Gruppe A mit dem bisher höchsten Sieg bei dieser WM für die überraschende Niederlage gegen Deutschland. Der Vize-Europameister deklassierte Jordanien mit 112:69 (57:37) und hat nun zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Deutschland kassierte hingegen gegen Australien eine bittere 43:78-(20:38)-Pleite, hat aber nach wie vor alle Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Iranisches Freudentänzchen in Istanbul.

Share if you care.