Gilbert mit Schlussattacke erfolgreich

30. August 2010, 19:41
7 Postings

Belgier gewann dritte Etappe im Sprint und schnappte sich auch die Gesamtführung - Denifl und Eisel dreistellig

Malaga - Der Belgier Philippe Gilbert hat die dritte Etappe der diesjährigen Vuelta a Espana gewonnen und damit auch die Führung in der Gesamtwertung erobert. Der 28-jährige Radprofi vom Team Omega Pharma-Lotto setzte sich in einem spannenden Schlussspurt nach 157,3 Kilometern von Marbella nach Malaga durch. Nach über vier Stunden in der brütenden Hitze der spanischen Costa del Sol wurde Joaquim Rodriguez vom Rennstall Katjuscha Zweiter. Auf dem letzten Anstieg des Tages vorbei an der Stierkampfarena von Malaga hatte der Spanier den Antritt Gilberts nicht kontern können. Dritter wurde der Baske Igor Anton vom Rennstall Euskaltel.

Der bisherige Leader Mark Cavendish musste sein Rotes Trikot abgeben. Der Sprintspezialist und Auftaktsieger konnte in den Ausgang der Etappe, die über zwei Berge führte, nicht eingreifen. Am Vortag war der Brite vom Team HTC-Columbia im Massensprint überraschend vom Weißrussen Jauheni Hutarowitsch bezwungen worden.

Der Tiroler Stefan Denifl (Cervelo) kam 19:05 Minuten hinter Gilbert ins Ziel, der Steirer Bernhard Eisel (HTC-Columbia) sogar 25:18 Minuten nach dem Belgier. (APA/dpa)

Ergebnisse der 65. Spanien-Radrundfahrt (Vuelta a Espana) vom Montag:

3. Etappe (Marbella - Malaga, 157,3 km): 1. Philippe Gilbert (BEL) Omega Pharma-Lotto 4:06:12 Std. - 2. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha 0:03 Min. zurück - 3. Igor Anton (ESP) Euskaltel 0:13 - 4. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas - 5. Grega Bole (SLO) Lampre - 6. Nicolas Roche (IRL) AG2R alle 0:15 - 7. Denis Mentschow (RUS) Rabobank 0:18 - 8. Ezequiel Mosquera (ESP) Xacobeo 0:19. Weiter: 123. Stefan Denifl (AUT) Cervelo 19:05 - 172. Bernhard Eisel (AUT) HTC-Columbia 25:18 Gesamtwertung: 1. Gilbert 8:55:56 Std. - 2. Rodriguez 0:14 Min. zurück - 3. Konstantin Sijuzu (BLR) HTC-Columbia 0:22 - 4. Tejay Van Garderen (USA) HTC-Columbia 0:26 - 5. Nibali - 6. Peter Velits (SVK) HTC-Columbia) beide 0:28. Weiter: 118. Denifl 19:35 - 185. Eisel 27:31

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am Ende des Tages ganz vorne: Philippe Gilbert.

Share if you care.