And the winner is...

30. August 2010, 15:24
8 Postings

Der Wettbewerb wurde im Zuge des Ke Nako Schwerpunkts zur WM 2010 von derStandard.at, Ballesterer und Canchas organisiert und von der Austrian Development Agency gefördert.

Bild 1 von 5

Platz 1: Lago Atitlan, Guatemala, von Thilo Schmülgen

"Bei den vielen Spielen für den FC Preußen Hastenrath und die Eschweiler Sport Gemeinschaft lernte ich schon in meiner Jugend viele preisverdächtige Canchas im Aachener Grenzland kennen, damals noch mit Fussballschuhen statt mit der Kamera. Der abschüssige Kuhacker in Euchen, der marode, von Wohnblocks gesäumte Aschenplatz bei Raspo (Rasensport) Brandt, oder unsere eigenen Umkleidecontainer im Stadion "Am Kuckuck". Heute spiele ich noch Fußball bei Standard Köln in der Cologne Champions League. Fan des 1. FC Köln bin ich seit 1981.  Meine ersten Bildveröffentlichungen waren 1994 in den Aachener Nachrichten, 1998 wurde ich Assistent bei Tom Pochert (Werbe-, Architektur- und Industriefotografie), und 2001 legte ich die externe Prüfung zum Fotografen ab. Seit 2000 arbeite ich als freier Fotograf und Bildjournalist."

Mehr Infos unter www.thiloschmuelgen.com


Zur Cancha:

Das Bild entstand in San Pedro La Laguna am Lago Atitlan in Guatemala. Der Lago Atitlan liegt 1560 Meter über dem Meer. Mit einem rappeligen Chicken-Bus, dem am meisten verbreiteten Fortbewegungsmittel in Guatemala, erreichten wir Panajachel, dem größen Ort am See. Von hier aus nahmen wir ein kleines Fährboot nach San Pedro. Der See ist umgeben von Vulkanen und ist selbst aus einem sehr großen Vulkan entstanden. San Pedro zieht sich, wie fast alle Ufer, sehr steil vom See hinauf. Es gibt kaum eine Fläche, die geeignet ist zum Fussball spielen. So wurde auf dieser kleinen Ebene nahe dem Bootsanleger, ein Spielfeld errichtet. Ball im Aus bedeutet ab ins Wasser. Zumindest für einen Spieler.

weiter ›
Share if you care.