Exorzismus-Horror und Action an US-Kinospitze

30. August 2010, 10:50
posten

"Der letzte Exorzismus" vor "Takers" - Stallones "The Expendables" auf Platz drei

Los Angeles - Sylvester Stallone musste mit seinem Actionfilm "The Expendables" nach zwei Wochen an der US-Kinospitze den Platz räumen. Nach Studioschätzungen vom Sonntag thront nun der Horror-Streifen "Der letzte Exorzismus" auf dem ersten Rang. Der billig produzierte Streifen über einen Priester, der spektakuläre Teufelsaustreibungen durchführt, spielte am Wochenende rund 21,3 Millionen Dollar (16,7 Millionen Euro) ein. Dicht auf den Fersen war der Actionstreifen "Takers" über eine Diebesbande, der bei seinem Kinodebüt 20 Millionen in die Kasse brachte.

Auf Platz drei folgte Stallones Actiondrama um einen Trupp schießwütige Söldner, gespielt von Mickey Rourke, Dolph Lundgren, Jason Statham und Stallone, der auch Regie führte. Mit weiteren 9,5 Millionen Dollar vom Wochenende stockten "The Expendables" ihre bisherigen Einnahmen an den US-Kinokassen auf 82 Millionen Dollar auf.

Hollywoodstar Julia Roberts verdiente mit "Eat Pray Love" auf Platz vier weitere 7 Millionen Dollar. Als frisch geschiedene Frau auf der Suche nach dem Sinn des Lebens zieht Roberts durch Italien, Indien und Indonesien und lernt Essen, Religion und Liebe neu kennen. Die österreichischen Zuschauer müssen sich noch bis zum 24. September gedulden.

Die Actionkomödie "Die etwas anderen Cops" konnte sich vier Wochen nach dem Start mit 6,6 Millionen Dollar immerhin noch auf dem fünften Platz behaupten. Der Streifen mit Mark Wahlberg und Will Ferrell als schräges Polizisten-Duo kommt voraussichtlich im November in die österreichischen Kinos. (APA)

Share if you care.