Auch Indianapolis in spanischer Hand

29. August 2010, 22:48
11 Postings

Pedrosa siegt vor Lokalmatador Spieß - Lorenzo Gesamtführender - Tod eines Nachwuchspiloten im Rahmenprogramm

Indianapolis - Der Spanier Daniel Pedrosa hat wie im Vorjahr das Rennen der "Königsklasse" MotoGP beim Motorrad-Weltmeisterschaftslauf von Indianapolis gewonnen. Der WM-Zweite sicherte sich am Sonntag auf Honda einen ungefährdeten Sieg. Dabei verwies er den US-Lokalmatadoren Ben Spies auf Rang zwei. Dritter wurde WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo aus Spanien, der noch immer beruhigende 68 Punkte Vorsprung auf Pedrosa hat.

Der Yamaha-Pilot baute damit seine beeindruckende Serie aus: Bei allen Rennen dieser Saison stand er auf dem Podest. Auch sein Noch-Teamkollege Valentino Rossi aus Italien, der am Rennwochenende dreimal stürzte, hatte gegen Lorenzo keine Chance und wurde Vierter. Die WM ist weiter eine spanische Angelegenheit. Mit Ausnahme des ersten Saison-GP in Katar im April, den Rossi gewann, gingen alle anderen Siege entweder an Lorenzo (7) und Pedrosa (3).

In der Viertelliterklasse triumphierte ebenso wie im MotoGP und im Moto2 ein Spanier. Aprilia-Pilot Nicolas Terol siegte vor dem Deutschen Sandro Cortese und dem spanischen Aprilia-Fahrer Pol Espargaro. Die Gesamtwertung wird weiterhin von Corteses Derbi-Markenkollegen Marc Marquez angeführt.

Im Rahmenprogramm stürzte der 14-jährige Amerikaner Peter Lenz im Moriwaki-Cup der 250 Kubikzentimeter-Klasse, wurde von einem nachfolgenden Piloten überrollt und erlag seinen Verletzungen. (APA/dpa)

Ergebnisse aus Indianapolis:

MotoGP (28 Runden a 4,216 km/118,048 km): 1. Dani Pedrosa (ESP) Honda 47:31,615 Min. (Schnitt: 149,028 km/h) - 2. Ben Spies (USA) Yamaha 3,575 Sek. - 3. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 6,812 - 4. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 12,633 - 5. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 21,885 - 6. Nicky Hayden (USA) Ducati 35,138 

WM-Stand (nach 11 von 18 Rennen): 1. Lorenzo 251 Pkt. - 2. Pedrosa 183 - 3. Dovizioso 126 - 4. Casey Stoner (AUS) Ducati 119 - 5. Rossi 114 - 6. Spies 110

Moto 2 (17 Runden = 71,672 km): 1. Toni Elias (ESP) 30:27,480 Minuten - 2. Julian Simon (ESP) 0,405 Sekunden zurück - 3. Scott Redding (GBR) 4,227 - 4. Andrea Iannone (ITA) 5,978 - 5. Simone Corsi (ITA) 7,058 - 6. Sergio Gadea (ESP) 9,432. Rennen nach einem Massensturz abgebrochen, bei Neustart wegen Defekts nicht gestartet u.a.: Michael Ranseder (AUT)

WM-Stand nach 10 von 17 Rennen: 1 Elias 186 - 2. Iannone 119 - 3. Thomas Lüthi (SUI) 108 - 4. Simon 108 - 5. Corsi 84 - 6. Shoya Tomizawa 82

Klasse bis 125 ccm (23 Runden a 4,216 km/96,968 km): 1. Nicolas Terol (ESP) Aprilia 42:19,223 - 2. Sandro Cortese (GER) Derbi +4,995 Sekunden - 3. Pol Espargaro (ESP) Derbi 10,856 - 4. Efren Vazquez (ESP) Derbi 15,402 - 5. Esteve Rabat (ESP) Aprilia 19,912 - 6. Danny Webb (GBR) Aprilia 20,093. Weiter: 10. (von Rang 5 wegen eines unerlaubten Manövers rückversetzt) Marc Marquez (ESP) Derbi 39,840.

WM-Stand: 1. Marquez 172 - 2. Terol 168 - 3. Espargaro 167 - 4. Bradley Smith (GBR) 115 - 5. Cortese 96 - 6. Rabat 90

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der standesgemäße Wheely des MotoGP-Gewinners.

Share if you care.