Hutarowitsch schlägt Cavendish

29. August 2010, 19:23
2 Postings

Weisrusse gewinnt erste Etappe in Marbella im Sprint - Brite verteidigt Rotes Trikot - Eisel, Denifl rollten hinterher

Marbella - Der Weißrusse Jauheni Hutarowitsch hat am Sonntag im Finish der zweiten Vuelta-Etappe Topfavorit Mark Cavendish überrascht und seinen ersten Sieg in einer großen Rundfahrt gefeiert. Der Radprofi des Teams Francaise des Jeux setzte sich nach 174 Kilometern von Alcala de Guadaira nach Marbella vor dem Briten durch, der allerdings sein am Vortag im Team-Zeitfahren erobertes Rotes Ttrikot des Gesamt-Ersten erfolgreich verteidigte.

Cavendish und seine Kollegen des Rennstalls HTC-Clumbia hatten am Samstag in Sevilla das Team-Zeitfahren gewonnen, der Steirer Bernhard Eisel hatte das Tempo allerdings nicht bis ins Ziel durchgehalten und 38 Sekunden eingebüßt. Auch der Tiroler Stefan Denifl rollte nicht gemeinsam mit seinen viertplatzierten Cervelo-Kollegen über die Linie, er verlor 14 Sekunden auf seinen Teamkapitän Carlos Sastre. (APA)

Ergebnisse der 65. Spanien-Radrundfahrt (Vuelta a Espana) vom Sonntag:

2. Etappe (Alcala de Guadaira - Marbella/173 km): 1. Jauheni Hutarowitsch (BLR) FDJ 4:35:41 - 2. Mark Cavendish (GBR) HTC-Columbia - 3. Tyler Farrar (USA) Garmin - 4. Alessandro Petacchi (ITA) Lampre - 5. Manuel Cardoso (POR) Footon - 6. Koldo Fernandez (ESP) Euskaltel - 7. Robert Foerster (GER) Milram - 8. Ben Swift (GBR) Sky. Weiter: 74. Stefan Denifl (AUT) Cervelo, alle gleiche Zeit - 185. Bernahrd Eisel (AUT) HTC-Columbia 1:32 Minuten zurück.

Gesamtwertung: 1. Mark Cavendish (GBR) HTC-Columbia 4:49:35 - 2. Konstantin Sijuzu (BLR) HTC-Columbia 0:12 zurück - 3. Peter Velits (SVK) HTC-Columbia - 4. Tejay van Garderen (USA) HTC-Columbia - 5. Matthew Goss (AUS) HTC-Columbia - 6. Hayden Roulston (NZL) HTC-Columbia, alle gleiche Zeit. Weiter: 81. Stefan Denifl (AUT) Cervelo 0:39 - 176. Bernhad Eisel (AUT) HTC-Columbia 2:22

Share if you care.