"Mist, jetzt fängt die Scheiß-Schule wieder an"

29. August 2010, 19:07

Plus: Die Formel der Woche - Blutgruppe HC Negativ

Jetzt ist ja die letzte Ferienwoche. Und was sagen da so ca. 1.143.000 Schüler? Mist, jetzt geht die Scheiß-Schule wieder an, sagen die. Da entgegnen natürlich so betuliche Fortysomethings wie ich: Aber nein, Kind, sei doch froh, dass Du etwas lernst, das ist nicht nur wichtig, dass was wird aus Dir, sondern auch damit Du Deine Persönlichkeit entwickelst. Und die Schule ist auch wichtig für die Gerechtigkeit, weil gute Schulen geben allen eine Chance, und wenn es die nicht gäbe, dann würden die die Unten sind, unten bleiben. Also, ist doch super, wie das rennt bei uns und dass das alles so gut funktioniert und die Lehrer, die sind auch in der allergrößten Mehrzahl großartige, engagierte Leute, also prima. Naja, und das stimmt schon irgendwie, aber auch irgendwie auch nicht. Heutzutage wird oft die Ökonomisierung der Bildung beklagt. Aber gegen eine bestimmte Form von Ökonomisierung von Bildung hätte ich ja gar nichts einzuwenden. Nur, gerade da, wo man sie bräuchte, da sperren sich alle dagegen. Nämlich die Bildung, die es bräuchte, um die Chancenlosen, die sonst übrig bleiben, ertüchtigt, damit sie wirtschaftlich mal auf eigenen Beinen stehen, damit sie auch was aus ihrem Leben machen können. Aber stattdessen leisten wir uns, dass wir von jeder Generation sieben, acht Prozent ohne Ausbildung auf den Arbeitsmarkt schicken. Das ist ungerecht, ein Skandal, vor allem aber völlig unökonomisch. Da täte ich mir eine Ökonomisierung des Bildungssystems richtig wünschen. Aber an dieser Aufgabe scheitert unser Bildungssystem seit Jahren.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3
Na Misik, als Sie Herr Olfkotte nach Ihrem eher belämmerten "Zug-Vergleich"...

... fragte, ob Sie Ihm unterstellen ein Nazi zu sein, waren Sie aber urplötzlich ganz schön schmähstad - siehe auch Ihre Körpersprache mit den plötzlich verschränkten Armen.
Eine Klage wegen Rufschädigung, wollten Sie dann wohl doch nicht riskieren, Sie mutiger Mensch Sie :)

PS: Für jeden klar erkennbar war, dass die Vertreter des Islam, also dieser modische Ahmadinedschad-Verschnitt und Misik, wie auch dieser langhaarige, wirr schwadronierende Klischee-Geisteswissenschaftler, der nicht so recht wusste was er eigentlich will, ständig am Brüllen und Dazwischenreden waren, während sich die türkisch-stämmige Frauenrechtlerin, die Vertreterin der Bürgerbewegung und Udo Olfkotte, als einzige gesittet benommen haben.
Quod erat demonstrandum.

Sie armes Mensch.

Der Nazi heißt Ulfkotte und nicht Olfkotte. Sagt man das Ihnen nicht in der FPÖ Zentrale?

Ständig unterbrochen haben der Politikwissenschaftler, der Islam-Vertreter und die Bürgerinitiativenvertreterin. Misik hab' ich eigentlich eher ruhig gefunden.

Misik im Club 2

Herr Misik, bei ihnen hatte ich das Gefühl sie plaudern nicht im Fernsehen, sondern mit Powi Kollegen in der Mensa. Verstanden hat man so gut wie nichts, sie haben Wörter die klug klingen sollen einfach irgendwie aneinander gereiht und höchst emotional (wenn nicht gar hysterisch) herumgeschwafelt. Sie sollten sich an Herrn Ulfkotte, der im Gegensatz zu ihnen zumindest beim Thema bleibt und zuhören kann, ein Beispiel nehmen. Auch hilfreich wäre, wenn sie in Zukunft die blanke Theorie etwas ausblenden, und mehr über Fakten reden.

misik im club 2

der siebengescheite lebt ja anscheinend in einem paralleluniversum.

Jedenfalls lebt er nicht im 15ten...

...obwol sein erstes Kommentar ein herausgeschriehenes "Machen sie mir den 15ten nicht schlecht!!!" war. Da konnte man auch schon die Qualität seines gesamten Beitrages zur Diskussion sehen: fast nur emotionale Verteidigungen der politischen Korektness, sonst blanke Theorie und vor allem persönliche Meinungen.

Scheinbar geht es ihm nur um seine in seien Augen moralisch im Recht stehende politische Einstellung. Wie leider sehr vielen Leuten...

Misik

Nachdem ich Misik im Club 2 gesehen habe, wundert mich gar nichts mehr....

Lieber Herr Misik,

ich wünsche Ihnen eine Woche mit einem von den Typen, die ohne Abschluss aus der Schule kommen. Sie müssen ihm nichts beibringen, es nur versuchen.

Ich bitte mir allerdings aus, ihn aussuchen zu dürfen.

Aber kommen Sie dann nicht jammern.

Ich würde die Herausforderungen annehmen, wo muss ich mich melden?

Ich empfehle eine Wiener Stadt-HTL, am besten Donaustadt. Dort brauchen Sie dann nur mehr im Lehrerzimmer

nach einer 3. Fachschulklasse zu fragen. Man würde Ihnen dort sogar eine Auswahl anbieten können.

Falls Sie es lieber weniger fachspezifisch haben, bietet sich eine Wiener Hauptschule an, am besten im 16. oder 10. Bezirk. Dort ist die Auswahl an Herausforderungen am größten.

Tut mir leid, dass ich mich einmische.

Aber das Angebot war ja nicht an Sie gerichtet.

Darf ich Schule nicht scheiße finden?

Hi,
Ich kann mich über meine Noten nicht beklagen, aber darf ich nicht sagen, dass die "scheiß Schule" wieder anfängt?

Schule ist für mich wie ein Beruf, den ich gut zu erledigen habe. Das mach ich. Nicht mehr und nicht weniger. Und wer ärgert sich nicht, wenn nach 3 (oder was auch immer) Ferienwochen die Arbeit wieder anfängt.

Also nicht jeder der die Schule scheiße findet ist entweder Bildungsfern, oder möchte eine Schulreform. (Vor allem keine Gesamtschule!)

Die Schule sollte man nicht wie einen Beruf betrachten, wer hat dir den so einen Blödsinn erzählt?Man sollte sich die Zeit nehmen und etwas finden, dass man gern macht und "Denken" lernen, deppat Wissen ins Hirn schaufeln kann man später auf der Uni immer noch.

Ähem Nein

Schule IST ein Beruf. Auf die Uni bzw. FH freue ich mich hingegen, da ich endlich das lernen kann was ich gerne mache. Ok in der Schule hab ich 3 Fächer auch gerne, aber da brauch ich den Rest nicht.

Uni sehe ich dann auch wahrscheinlich als Beruf an, den ich dann aber (hoffentlich) lieber ausüben will, weil es das ist, was ich wollte.

Naja aber jedem das seine. Die Schule ist etwas, was einem auf den Beruf vorbereitet -> Schule ist Beruf.

Und ich sag ja nicht, dass ich lieber Nichts tun würde, weil das geht n icht, und man würde wahnsinnig werden. Ich habe genug Hobbies, die auch die Intelligenz fördern. und mit denen man sich auch die Zeit vertreiben kann.

aha sehr interessant

Bei manchen Kommentaren ist wieder fremdschämen angesagt..
Themen gut angesprochen Hr. Misik!

Die Schlagzeile und das Gesicht

sind die richtige Einstimmung zur Schule für die "bildungsfernen" Schüler. Tröstlich ist nur, dass diese nicht das Standardforum lesen.

Ähhh...??

Wen oder was stellt dieser Herr Misik eigentlich dar?

Einen frustrierten Ex-GRMler.

Willy Tanner aus ALF?

Die Clark Kent Verion von Willy Tanner.

voellig unglaubwuerdig die bemuehungen der freien gesellschaft die nur fuer 51% der mitglieder gilt. das ist schade.

Aber stattdessen leisten wir uns, dass wir von jeder Generation sieben, acht Prozent ohne Ausbildung auf den Arbeitsmarkt schicken

Wo ist das Problem, die finden notfalls einen Job in dieser Zeitung, Misik zeigt es ja gerade...

Von mir ein UNNÖTIG für ihre gehässigkeit !

Sie

vertragen wohl die Realität nicht so gut.

Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.