100 Prozent Auslastung bei Opernfestspielen

29. August 2010, 14:46
2 Postings

Insgesamt 210.000 Besucher bei "Zauberflöte", "Hänsel und Gretel", Norah Jones, Leonard Cohen und Udo Jürgens

Eisenstadt - Über eine erfolgreiche Saison zogen die Veranstalter der Opernfestspiele in St. Margarethen am Sonntag in einer Aussendung Bilanz. 173.000 Opernfans wollten im Juli und August Mozarts "Zauberflöte" im Römersteinbruch sehen. Bis zum letzten Termin am Sonntag sei jede der 38 Vorstellungen ausverkauft gewesen, ebenso wie die zwölf Aufführungen von Humperdincks Kinderoper "Hänsel und Gretel" und das Konzert von Norah Jones im Juni und Juli.

Insgesamt 210.000 Besucher hätten laut Veranstaltern für eine Gesamtauslastung von 100 Prozent gesorgt. Die Inszenierung und das opulente Bühnenbild von Manfred Waba seien bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut angekommen, zeigte sich Intendant Wolfgang Werner erfreut. Für einen hochkarätigen Ausklang des Festivalsommers im Römersteinbruch sorgen die ebenfalls ausverkauften Konzerte von Leonard Cohen kommenden Sonntag und Udo Jürgens am 11. und 12. September.

98 Prozent

Im Vorjahr hatte man bei "Rigoletto" 139.500 Besucher, inklusive Kinderoper und Konzerte knapp 163.000 Opern- und Musikfans im Römersteinbruchs begrüßt (Auslastung: 98 Prozent).

Opernfans werden erst wieder übernächste Saison in St. Margarethen auf ihre Kosten kommen. Nachdem im kommenden Jahr die traditionellen Passionsspiele im Römersteinbruch stattfinden, steht für 2012 eine Neuinszenierung der Bizet-Oper "Carmen" auf dem Programm.  (APA)

  • Bühnenbild der Zauberflöte bei den diesjährigen Opernfestspielen in St. Margarethen.
    foto: ricardo herrgott

    Bühnenbild der Zauberflöte bei den diesjährigen Opernfestspielen in St. Margarethen.

Share if you care.