Taxilenker schoss auf Räuber

29. August 2010, 12:18
87 Postings

Zuvor mit Tränengas attackiert

Wien - Wilde Szenen haben sich in der Nacht auf Sonntag vor einem Lokal in der Ausstellungsstraße in Wien-Leopoldstadt abgespielt. Fünf Männer überfielen einen Taxifahrer und attackierten ihn dabei mit Pfefferspray. Der stark beeinträchtigte Lenker gelangte daraufhin zu seiner Pistole und schoss auf die Angreifer. Einer der Männer wurde in den Bauch getroffen und musste notoperiert werden.

Die fünf Männer hatten beobachtet, dass der 66-Jährige in dem Lokal ein paar Geldscheine in Kleingeld wechselte. Als der Lenker wieder zu seinem Auto ging, sprachen sie ihn von hinten mit dem Wort "Taxi" an und sprühten ihm sofort Tränengas ins Gesicht. Dann rissen sie ihn zu Boden, raubten die Armbanduhr und wollten die Geldtasche stehlen. Dem Chauffeur gelang es, an seinen Revolver zu gelangen und schoss in die Gruppe.

Ein 23-jähriger Mann wurde von einer Kugel in den Bauch getroffen. Die Täter flüchteten daraufhin. Der Verletzte fuhr mit einem Komplizen mit einem einem Taxi ins Spital, wo er notoperiert wurde. Dort wurden die beiden vorläufig festgenommen. (APA)

Share if you care.