Columbia am flottesten

29. August 2010, 11:14
2 Postings

Equipe von Bernhard Eisl gewann Mannschafts-Zeitfahren zum Auftakt - Cavendish im Leader-Trikot, Österreicher konnte Tempo nicht halten

Sevilla - Mark Cavendish ist der erste Träger des neuerdings Roten Trikots des Spitzenreiters im Gesamtklassement bei der 65. Vuelta. Der Engländer siegte am Samstag zum Vuelta-Auftakt mit seiner HTC-Columbia-Mannschaft im Team-Zeitfahren über 13 Kilometer durch das nächtliche Sevilla. Nicht mit über die Ziellinie rollte nach der Siegerzeit von 14:06 Minuten der Steirer Bernhard Eisel, er hatte abreißen lassen müssen.

Die italienische Liquigas-Equipe belegte mit zehn Sekunden Rückstand Rang zwei, Saxo Bank wurde Dritter. Ein Fiasko erlebte Top-Favorit Denis Mentschow. Der Russe erreichte mit seiner Mannschaft Rabobank bloß den 18. Platz. Sein spanischer Rivale Carlos Sastre schlug sich mit dem vierten Rang mit dem Schweizer Team Cervelo schon wesentlich besser, in diesem Team legte damit auch der Tiroler Stefan Denifl einen gelungenen Start in die Tour hin.

Der Vuelta-Auftakt wurde zum großen Spektakel, obwohl die einheimischen "Radsport-Helden" Alberto Contador und der wegen Dopings gesperrte Alejandro Valverde fehlten. Zehntausende von Zuschauern säumten die Strecke beim 75. Geburtstag der Spanien-Rundfahrt, die am 19. September in Madrid endet. Die zweite Etappe führt am Sonntag über 174 km nach Marbella. An der Costa del Sol ist mit einem Massenspurt zu rechnen. Die Vuelta endet am 19. September nach 3.430 km in Madrid. (APA/dpa/Si)

Ergebnisse 1. Etappe (Mannschaftszeitfahren Sevilla/13 km): 1. HTC-Columbia (Mark Cavendish/GBR; Bernhard Eisel/AUT riss ab) 14:06 Minuten (55,3 km/ h) - 2. Liquigas (Roman Kreuziger/CZE) 0:10 Minuten zurück - 3. Saxo Bank (Fabian Cancellara/SUI, Andy Schleck/LUX, Fränk Schleck/LUX) 0:13 - 4. Cervelo (Carlos Sastre/ESP, Stefan Denifl/AUT) 0:13 - 5. Lampre (Alessandro Petacchi/ITA) 0:14 - 6. Garmin (David Millar/SCO) 0:17 - 7. Omega Pharma - Lotto 0:18 - 8. Milram 0:18 - 9. Katjuscha 0:20 - 10. Quick-Step 0:23. Weiter: 18. Rabobank (Denis Mentschow/RUS) 0:36

Einzelwertung: 1. Mark Cavendish (GBR) Columbia 14:06 Minuten - 2. Peter Velits (SVK) - 3. Martin Velits (SVK) - 4. Lars Bak (DEN) - 5. Hayden Roulston (NZL) - 6. Kanstantsin Siutsou (BLR) - 7. Tejay Van Garderen (USA) - 8. Matthew Goss (AUS) alle Columbia - 9. Daniele Bennati (ITA) Liquigas +10 Sekunden - 10. Frederik Willems (BEL) Liquigas gleiche Zeit

Share if you care.