61-jähriger von Zug 100 Meter weit mitgeschleift

29. August 2010, 10:55
6 Postings

Körperlich beeinträchtiger Pensionist aus Vöcklabruck beim Aussteigen ausgerutscht

Linz - Ein 61-jähriger Mann aus Vöcklabruck in Oberösterreich ist am späten Samstagnachmittag beim Aussteigen aus einem Intercity-Zug am Bahnhof Vöcklabruck abgerutscht und rund 100 Meter weit mitgeschleift worden. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Sonntag in einer Presseaussendung bekannt.

Unbemerkter Unfall

Der körperlich schwer beeinträchtige Vöcklabrucker wollte gegen 17.00 Uhr aus dem bereits wieder in Richtung Wien anfahrenden Intercity aussteigen, rutschte am Trittbrett ab und geriet zwischen Zug und Bahnsteig, so die Polizei. In der Folge wurde er rund 100 Meter weit mitgerissen. Der Lokführer und das Zugbegleiterpersonal hatten den Vorfall zunächst nicht bemerkt.

Der Verletzte wurde von Augenzeugen erstversorgt und anschließend in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck gebracht. Nähere Informationen über den Verletzungsgrad des 61-Jährigen lagen am Sonntagvormittag noch nicht vor. (APA)

Share if you care.