Ibrahimovic zum AC Milan

29. August 2010, 10:38
23 Postings

Schwede kommt für ein Jahr leihweise vom FC Barcelona

Mailand - Das Gastspiel von Zlatan Ibrahimovic beim FC Barcelona ist schon nach einem Jahr wieder zu Ende. Der schwedische Fußball-Teamspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum AC Milan. Laut Generaldirektor Adriano Galliani spielt der Stürmer zunächst ein Jahr leihweise für die "Rossoneri", die danach die Option haben, Ibrahimovic für 24 Millionen Euro zu kaufen.

Die Katalanen hatten im vergangenen Sommer 40 Millionen Euro für den 28-Jährigen an Inter Mailand bezahlt und außerdem Samuel Eto'o an den späteren Triple-Gewinner abgegeben. In der vergangenen Saison brachte es Ibrahimovic bei Barca in 45 Partien auf 21 Tore, er vermochte die hochgesteckten Erwartungen aber trotzdem nicht zu erfüllen. Spätestens mit der Verpflichtung von David Villa noch vor der WM wurde klar, dass der Schwede in den Planungen von Trainer Josep Guardiola keine große Rolle mehr spielte.

"Ibrahimovic, Pato und Ronaldinho - wir haben den stärksten Sturm in ganz Europa. Mit Ibrahimovic können wir um den Meisterschaftstitel kämpfen. Unser Stadtrivale Inter Mailand ist zwar der Favorit, wir haben jedoch die besten Chancen, den Scudetto zu gewinnen", freute sich der neue Milan-Coach Massimiliano Allegri.

Besitzer Silvio Berlusconi glaubt derweil, dass sein Klub dank Ibrahimovic zu alter Stärke zurückkehren wird. "Ich habe einen großartigen Fußballer verpflichtet, den wir schon seit langem unter Vertrag nehmen wollten. Jetzt ist die Mannschaft an der Reihe, Großartiges zu leisten. Dieses Jahr will ich Spaß haben", sagte Berlusconi.

Durch den Wechsel von Ibrahimovic vom spanischen Meister Barca nach Mailand will er auch die Unzufriedenheit der Milan-Tifosi beschwichtigen. Diese hatten dem Klub-Boss vorgeworfen, die Mannschaft zuletzt nicht entsprechend verstärkt zu haben. Ultras hatten sogar den Rücktritt Berlusconis gefordert, der seit 17 Jahren Milan besitzt und einen rigorosen Sparkurs durchgedrückt hatte.

Bereits am Samstagmittag gab es eindeutige Indizien für einen Wechsel von Ibrahimovic. Barcelonas Trainer Josep Guardiola hatte Ibrahimovic nicht für das Saisonauftaktspiel der Katalanen am Sonntag bei Racing Santander nominiert. "Es ist meine Entscheidung. In einer normalen Situation wäre er mitgereist, aber so, wie sich die Dinge entwickelt haben, war es besser, ihn nicht zu berufen", sagte Guardiola. Wenige Stunden später war Ibrahimovic für Barca bereits Geschichte. (sid/APA)

Share if you care.