US-Behördenchefin: SARS-Impfung frühestens in einem Jahr

27. April 2003, 21:14
1 Posting

Gerberding optimistisch über Impfstoffentwicklung

Washington - Nach Einschätzung der US-Gesundheitsbehörden wird die Entwicklung eines einsatzfähigen Impfstoffs gegen die Lungenkrankheit SARS mindestens bis kommendes Jahr auf sich warten lassen. Bis dahin müssten sich alle Anstrengungen auf eine Eindämmung der Epidemie konzentrieren, sagte die Direktorin des US-Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention, Julie Gerberding, am Sonntag dem Sender CBS.

Ein Impfstoff könne frühestens in einem Jahr flächendeckend eingesetzt werden. Sie sei aber optimistisch, dass ein solcher Stoff gefunden werde. Bisher gibt es noch keine Arznei gegen SARS. Vor allem ältere und geschwächte Patienten erliegen dem Virus.(APA)

Share if you care.