Sechs Haneke-Filme zwischen 4. Mai und 29. Juni

27. April 2003, 16:42
posten

Porträt von Gabriele Flossmann am 4. Mai

Der ORF würdigt Michael Haneke mit einem Programm-Schwerpunkt. Zwischen 4. Mai und 29. Juni werden sechs Haneke-Filme gezeigt. Den Auftakt am Sonntag, dem 4. Mai, macht ein Porträt von ORF-Journalistin Gabriele Flossmann mit dem Titel "Die Spitze des Eisberges - Michael Haneke und seine Filme". Der österreichische Filmemacher ist bei den kommenden Filmfestspielen von Cannes (14.-25.5.) mit seinem neuen Film "Wolfzeit" außer Konkurrenz im Wettbewerbsprogramm vertreten.

Die Haneke-Retrospektive startet mit seiner "Trilogie der emotionalen Vereisung", deren erster Teil "Der siebente Kontinent" im Anschluss an das halbstündige Haneke-Porträt (23.15 Uhr) gezeigt wird. Teil zwei, "Benny's Video", folgt am Sonntag, dem 11. Mai, um 0.20 Uhr, Teil drei, "71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls" am Sonntag, dem 18. Mai, um 23.45 Uhr.

Am Sonntag, dem 25. Mai, steht "Funny Games" (23.45 Uhr) auf dem Programm, am Mittwoch, dem 18. Juni (21.55 Uhr), "Die Klavierspielerin" (21.55 Uhr) und am Sonntag, dem 29. Juni, "Das Schloss" (0.15 Uhr). Bis auf "Die Klavierspielerin" (ORF 1), mit der Haneke vor zwei Jahren in Cannes den Großen Preis der Jury und die beiden Darstellerpreise gewonnen hat, laufen alle Filme des Themenschwerpunkts auf ORF 2.

Für die Premiere von "Wolfzeit" gibt es außerdem Karten zu gewinnen. Nähere Informationen dazu und zum Haneke-Schwerpunkt unter events.orf.at. (APA)

Share if you care.