Alkolenker fuhr zwei Jogger nieder

27. April 2003, 16:21
posten

36-jähriger Wiener schwer verletzt - Pkw-Fahrer ohne Führerschein und 1,76 Promille unterwegs

Eisenstadt - Zwei Jogger wurden Sonntag früh bei einem Verkehrsunfall in Neusiedl am See Opfer eines Alkolenkers: Ein 25-jähriger polnischer Staatsbürger erfasste die zwei Wiener, einen 36-jährigen Mann und eine 42-jährige Frau, mit seinem Pkw und mähte die beiden laut Gendarmerie regelrecht nieder. Der 36-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, seine Begleiterin wurde leicht verletzt. Beim Unfalllenker, dem erst am Karsamstag der Führerschein entzogen worden war, ergab ein Test 1,76 Promille Alkohol im Blut.

Jogger von hinten vom Auto erfasst

Die beiden Wiener, die einen Wochenendurlaub in Neusiedl verbrachten, joggten in der Nähe des Hallenbades nebeneinander am Straßenrand. Dabei wurden sie vom Pkw des 25-Jährigen, der laut Gendarmerie mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, von hinten erfasste. Der 36-Jährige wurde durch den Anprall über die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert. Seine Begleiterin wurde vom Wagen gestreift und zur Seite katapultiert.

Der Jogger, der schwere Kopfverletzungen erlitt, wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Er musste in die Intensivstation verlegt werden. Die 42-Jährige, die leichte Verletzungen erlitt, sowie die Beifahrerin des Alkolenkers, die von Glassplittern im Gesicht getroffen wurde, wurden ebenfalls ins Eisenstädter Spital gebracht.

Panik nach dem Unfall

Nach dem Unfall spielten sich dramatische Szenen ab: Die Begleiterin des Lenkers wollte zunächst den Verunglückten zu Hilfe kommen. Als der 25-Jährige jedoch zum Wagen lief, die Kennzeichen abriss, ins Auto warf und davonfuhr, geriet sie in Panik und wollte weglaufen. Einige deutsche Staatsbürger, die zufällig in der Nähe waren, hielten die Frau jedoch zurück.

Die Fahrt des Alkolenkers endete nach einigen hundert Metern nach einer scharfen Rechtskurve an einem Bahndamm. Der 25-Jährige machte sich daraufhin spärlich bekleidet zu Fuß aus dem Staub. Rund eineinhalb Stunden später wurde er von der Gendarmerie aufgegriffen.

"Amtsbekannter" Autolenker

Der Unfalllenker, bei dem ein Alkoholtest 1,76 Promille ergab, war bereits "amtsbekannt": Nachdem er am Karsamstag den Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer verloren hatte, hatte man den Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut alkoholisiert erwischt. Beim Unfall in Neusiedl war der 25-Jährige deshalb mit dem Wagen seines Vaters unterwegs. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt. (APA)

Share if you care.