AUT - FIN

21. April 2004, 14:19
posten

Herbert Pöck (Teamchef Österreich): "Im Großen und Ganzen war das in Ordnung. Das 1:5 ist ein bisschen zu hoch. Wir haben sie manchmal in Verlegenheit bringen können, es sind aber einige kleine Fehler passiert, und kleine Fehler bedeuten bei Koivu oder Selänne gleich ein Gegentor. Aber unser Konzept stimmt, das war ein guter Anfang."

Claus Dalpiaz: "Es wäre ein bisschen mehr drin gewesen, wir hätten, ein, zwei Tore mehr schießen können. Im Powerplay hat man aber den Unterschied zwischen Österreich und der NHL gesehen. Die brauchen nicht viele Chancen. Wir müssen schauen, dass wir in Zukunft die Fehler nicht mehr machen und von Spiel zu Spiel besser werden."

Daniel Welser "Ich bin mit meinem WM-Debüt zufrieden. Es hat Spaß gemacht zu spielen, die Stimmung war super. Ich habe mir gedacht, die Leute aus der NHL sind ganz normale Spieler, es war eine Ehre, gegen sie zu spielen. Wir wollten ihnen zeigen, dass sie kein lockeres Spiel haben werden. Aber es geht alles viel schneller als zu Hause, du hast nicht so viel Zeit."

Hannu Aravirta (Teamchef Finnland): "Ein typisches Eröffnungsspiel, die Österreicher haben sehr gut dagegen gehalten. Wir werden uns noch steigern."

Ville Peltonen (Finnland): "Österreich hat im ersten Drittel überraschend gut mitgespielt, sie haben das Tempo mitgehalten. Ich bin froh, dass wir die Powerplay-Tore gemacht haben." (APA)

Share if you care.