Rechtsextremisten hetzen gegen Burka-Trägerinnen

27. August 2010, 17:46
11 Postings

"Schwedendemokraten" stellten ihren Werbespot für die Parlamentswahl am 19. September vor

Stockholm - Die ausländerfeindlichen "Schwedendemokraten" (SD) haben am Freitag ihren Werbespot für die in rund drei Wochen stattfindenden Parlamentswahlen in Schweden präsentiert. Das Video zeigt, wie eine Gruppe Burka-Trägerinnen samt Kinderwagen in dunkles Licht getaucht mit einer auf einen Rollator gestützten Pensionistin um die Wette nach Budgetmitteln laufen.

Quelle: Youtube

Der Film hat laut dem Privatsender TV4 1,5 Millionen Kronen (159.072 Euro) gekostet, rund acht Prozent des gesamten Werbebudgets der Partei. Die SD wollte nicht bekanntgeben, welches Reklamebüro den Film produziert hat. Umfragen sagen der Partei gute Chancen voraus, am 19. September die Vier-Prozent-Hürde für den Einzug in den Reichstag zu überspringen.

Um das SD-Wahlvideo entwickelte sich umgehend eine Kontroverse. Der Privatsender TV4 beschloss noch am Freitag, das Video zu boykottieren. TV4-Geschäftsführer Jan Scherman begründete die Entscheidung damit, dass der Spot seiner Ansicht nach gegen den Demokratieparagrafen verstoße und außerdem gegen das im Gesetz über die freie Meinungsäußerung enthaltene Verbot der "Hetze gegen eine Volksgruppe".

Das schwedische Medienvertreter-Portal resume.se kritisierte den Film ebenfalls. Diesem zufolge wurde der Spot vom Reklamefilmer Anders Königsson produziert, der früher als Redakteur für den öffentlichen schwedischen Rundfunk gearbeitet hatte. Königsson sagte gegenüber resume.se, er habe "nur einen Job gemacht". Mit der Botschaft des Videos habe er nichts am Hut. (APA)

Share if you care.