Google startet eigene Echtzeitsuche

27. August 2010, 10:53
13 Postings

Twitter-Updates oder Blogeinträge werden in Echtzeit nachgeladen – Konversationen-Ansicht für Re-Tweets und Diskussionen

Nachdem Google im Dezember angefangen hat, Echtzeit-Inhalte in seine Suchergebnisse zu integrieren, hat das Unternehmen nun eine eigene Realtime-Suche gestartet. Unter google.com/realtime können Nutzer nun beispielsweise in Twitter-Updates, Blogeinträgen oder News suchen.

Filter und Alerts

Die Suchergebnisse lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten filtern. So kann man beispielsweise nur Updates und News aus der näheren, geografischen Umgebung oder einen bestimmten Region anzeigen lassen. Diskussionen wie etwa Re-Tweets oder Antworten auf Updates kann man in einer Konversationen-Ansicht verfolgen. Die Suchergebnisse werden nicht nur einmalig nach der Suche angezeigt, sondern in einem Echtzeit-Stream nachgeladen. Nutzer können auch Google Alerts für bestimmte Themen einstellen.

Gegen Facebook

Google reagiert damit auf die wachsende Konkurrenz durch Facebook und andere Suchmaschinen wie Microsofts Bing, die ebenfalls Echtzeit-Inhalte integrieren. Echtzeit-Informationen gewinnen unter Nutzern immer mehr an Bedeutung zur Informationssuche. Das Kerngeschäft der Suchmaschine sind die Anzeigen, die den Nutzern passend zu den Ergebnissen angezeigt werden. Die User von Social Networks, die private Informationen von sich bekannt geben, sind für Werbekunden besonders interessant. Google hat jedoch keinen Zugriff auf die Facebook-Updates. (red)

 

  • Google startet Echtzeitsuche

    Google startet Echtzeitsuche

Share if you care.