Mit U2 und U3 zu U2

27. August 2010, 10:27
12 Postings

70.000 Besucher erwartet - U-Bahn-Linien wegen des U2-Konzerts verstärkt

Am Montag, 30. August 2010 gastiert die irische Kultband U2 im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Rund 70.000 Besucher werden erwartet. Die Wiener Linien verstärken die Intervalle bei den Linien U1 und U3. Die Linie U2 ist in besonders kurzen Intervallen unterwegs. Sie fährt ab ca. 17.00 Uhr alle drei Minuten. Der An- und Abreiseandrang des Individualverkehrs wird sehr stark sein. Daher kommt es vermutlich bei den Buslinien der Wiener Linien im Umfeld des Stadions zu Verzögerungen.

Wiener Linien Tipp: Die Wiener Linien empfehlen allen U2 Fans für die An- und Abreise zum und vom Stadion auch die Linie U3 zu nutzen. Von der Station Schlachthausgasse erreicht man das Stadion mit einem kurzen Fußweg von ca. 15 Minuten (über die Stadionbrücke und Stadionallee durch den Prater).

Autoverkehrt

Rund um das U2-Konzert warnt der ARBÖ vor Staus und langen Verzögerungen. Besonders betroffen werden der Handelskai, die Meiereistraße, die Wehlistraße und die Ausfahrten Handelskai und Knoten Prater, in beiden Richtungen, auf der Südosttangente (A23) sein. Der Abendverkehr wird die Situation speziell auf der Südosttangente noch zusätzlich verschärfen. Staus bis zur Stadtgrenze werden in Richtung Norden ebenso wenig auszuschließen sein, wie auf der Ostautobahn (A4).

Die Parkplätze rund um das Ernst-Happel-Stadion am Olympiaplatz und am Stadionparkplatz sind sehr begrenzt und werden sehr rasch überlastet sein. Als Alternative bietet sich die Parkgarage des nur wenige Meter entfernten Stadion-Centers an.

Wer mit dem eigenen Fahrzeug aus den Bundesländern anreist, sollte auf die Park-and Ride-Anlagen an den U-Bahn-Linien U1, U2, U3, U4 und U6 ausweichen und dann mit der U-Bahn weiter ins Happel-Stadion fahren. (red)

Share if you care.