Wiener Börse am Freitag: ATX im Plus

27. August 2010, 18:16
posten

Leitindex legt 0,61 Prozent zu- Freundlicher Wochenausklang - Raiffeisen mit Abschlägen

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei moderatem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 14,67 Punkte oder 0,61 Prozent auf 2.413,73 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 26 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.388 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York +1,20 Prozent, DAX/Frankfurt +0,65 Prozent, FTSE/London +1,03 Prozent und CAC-40/Paris +0,93 Prozent.

Der ATX verabschiedete sich nach einem weitgehend ruhigen Handelstag mit etwas höheren Notierungen ins Wochenende. Das internationale Umfeld zeigte sich einheitlich von seiner freundlichen Seite.

Am Nachmittag sorgten die veröffentlichten US-Konjunkturdaten, die Rede von US-Notenbankchef Bernanke sowie eine Umsatzwarnung von Intel zwischenzeitlich für mehr Bewegung. Die Meldungslage in Wien blieb so wie die Umsätze jedoch recht dünn.

Unter den Indexschwergewichten gaben Raiffeisen International um 2,03 Prozent auf 32,17 Euro nach. Die Aktien der Erste Group konnten ein Plus von 0,73 Prozent auf 29,10 Euro verbuchen.

Auch die Versicherer zeigten kein klares Bild. So zogen Vienna Insurance Group um 2,60 Prozent auf 38,05 Euro an. UNIQA verloren hingegen 0,56 Prozent und gingen bei 13,41 Euro aus dem Handel.

OMV schlossen nach schwächerem Verlauf noch 0,54 Prozent höher bei 25,92 Euro. Telekom Austria konnten sich um 1,17 Prozent auf 10,12 Euro steigern und voestalpine schlossen 0,51 Prozent höher bei 23,59 Euro. Die Analysten der RCB haben ihre Kaufempfehlung mit Kursziel 32,40 Euro für die voest-Titel bestätigt.

Rosenbauer konnten sich nach Ergebnisvorlage um 0,25 Prozent auf 30,65 Euro verbessern. Der Feuerwehrausstatter hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 14 Prozent und das operative Ergebnis um 33 Prozent steigern können. Das Konzernergebnis wuchs um 40 Prozent.

Die Aktien des Flughafen Wien schlossen 1,36 Prozent höher bei 46,37 Euro. Die Analysten der Erste Group haben die Einstufung von "accumulate" auf "hold" gekürzt, das Kursziel jedoch von 48,10 auf 50,00 Euro nach oben revidiert. (APA)

Die zehn größten Kursgewinner von Freitag:

1. JOWOOD ENTERTAINMENT AG +4,40 Prozent
2. VIENNA INSURANCE GROUP AG +2,60 Prozent
3. BENE AG +2,59 Prozent
4. RHI AG +2,24 Prozent
5. S&T SYSTEM INT.&TECH. DISTR.AG +2,10 Prozent
6. CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG +1,91 Prozent
7. MAYR-MELNHOF KARTON AG +1,88 Prozent
8. LINZ TEXTIL HOLDING AG +1,72 Prozent
9. CONSTANTIA PACKAGING AG +1,61 Prozent
10. SW UMWELTTECHNIK AG +1,60 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von Freitag:

1. ATB AUSTRIA ANTRIEBSTECHNIK AG -19,78 Prozent
2. A-TEC INDUSTRIES AG -6,36 Prozent
3. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. -4,75 Prozent
4. CENTURY CASINOS INC -2,97 Prozent
5. WOLFORD AG -2,57 Prozent
6. RAIFFEISEN INT. BANK-HLDG AG -2,03 Prozent
7. WARIMPEX FINANZ- UND BET. AG -1,45 Prozent
8. IMMOFINANZ AG -1,01 Prozent
9. ATRIUM EUROP.REAL EST.LTD -0,80 Prozent
10. UNIQA VERSICHERUNGEN AG -0,59 Prozent

 

Share if you care.